Konrad-Zuse-Schule


News

aktuelle Schulmail - 01.12.21

© Ivan Malak, Schüler Jg. 7

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

folgendes ist heute am 01.12.21 im Rahmen der neuen Schulmail formuliert worden:

Maskenpflicht am Sitzplatz

Die Maskenpflicht am Sitzplatz wird nach gründlicher Abwägung aller Gesichtspunkte ab morgen, 2. Dezember 2021, wieder eingeführt. Die Coronabetreuungsverordnung wird dementsprechend geändert.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

"Die Landesregierung hat beschlossen, die Maskenpflicht am Sitzplatz für die Schülerinnen und Schüler aller Schulformen mit Beginn der zweiten Schulwoche nach den Herbstferien aufzuheben." (vgl. Schulmail vom 28.10.21).

Folgende weitere Ausführung sind der Schulmail zu entnehmen:

  • Es besteht ab Dienstag, d. 02.11.21 keine Pflicht für Schülerinnen und Schüler ihre Maske zu tragen, wenn sie in Klassen- oder Kursräumen auf festen Sitzplätzen sitzen.
  • Das Tragen von Masken auf freiwilliger Basis ist weiterhin zulässig.
  • Befinden sich die Schülerinnen und Schüler nicht an einem festen Sitzplatz, suchen sie ihn auf oder verlassen sie ihn, besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske. 
  • Im Außenbereich der Schule besteht auch weiterhin für alle Personen keine Maskenpflicht.

In der großen Hoffnung, dass wir alle bei guter Gesundheit bleiben, grüße ich herzlich.

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

folgende wichtige Informationen des Ministeriums zum Schulbetrieb leite ich hiermit an euch und Sie weiter:

Testungen zum Schulbeginn nach den Herbstferien

Am ersten Schultag nach den Herbstferien (25.10.21) werden zum Unterrichtsbeginn in allen Schulen Testungen für Schülerinnen und Schüler durchgeführt, die nicht immunisiert (geimpft oder genesen) sind oder keinen Bürgertest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Grundlegend gilt weithin - und bis zu den Weihnachtsferien - die bereits durchgeführte Vorgehensweise der dreimal pro Woche stattfindenden Testung.

Testungen während der Herbstferien

Aufgrund der in den Herbstferien entfallenden Testungen benötigen Schülerinnen und Schüler - sofern sie nicht geimpft oder genesen sind - für alle 3G-Veranstaltungen in den Ferien einen aktuellen negativen Test (vgl. auch gültige Fassung der Coronaschutzverordnung ab dem 01. Oktober 2021).

Testungen insbesondere von Reiserückkehrern: Hier gilt für alle Personen, die älter als 12 Jahre und nicht immunisiert sind, bei der Wiedereinreise nach Deutschland eine Testpflicht (§5 Coronavirus-Einreiseverordnung). Bei der Rückkehr aus Hochinzidenzgebieten gilt für alle Betroffenen ab 12 Jahren - unabhängig von einer Impfung oder einer Genesung - in jedem Fall eine Testpflicht.

Kostenlose Testungen für Kinder und Jugendliche: Die Bürgertests werden ab dem 11. Oktober 2021 grundsätzlich kostenpflichtig. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gilt dies jedoch nicht; die Tests bleiben kostenfrei. Es besteht also auch in den Ferien ein umfängliches Testangebot, gerade auch für die Gruppe der nicht geimpften Kinder und Jugendlichen.

Der Apell des Ministeriums ist es, dass Sie, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, Ihre Kinder - wenn noch kein Impfschutz vorliegt - zumindest in den letzten Tagen vor Schulbeginn zur Sicherheit einmal testen lassen. Dies ist ein freiwilliger Beitrag zu einem möglichst sicheren Schulbeginn am 25. Oktober 2021.

Maskenpflicht

Aufgrund der stetigen Zunahme der Impfquote bei Schülerinnen und Schülern und unter Berücksichtigung des weiteren Infektionsgeschehens ist es die Absicht der Landesregierung, die Maskenpflicht im Unterricht auf den Sitzplätzen mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien (2. November 2021) abzuschaffen. Im Außenbereich der Schule besteht bereits heute keine Maskenpflicht mehr. Eine Maskenpflicht besteht dann nur noch im übrigen Schulgebäude insbesondere auf den Verkehrsflächen. Eine abschließende Information dazu (...) erhalten Sie noch in der ersten Schulwoche nach den Herbstferien.

Impfungen

Die Landesregierung unterstützt die Impfung von Kindern und Jugendlichen gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) ausdrücklich. (...) Angesichts ihrer pädagogischen Verantwortung soll die Schule den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung einer Impfung für den Selbst- und Fremdschutz vermitteln. Gleichzeitig muss aber klargestellt werden, dass die Teilnahme an der Impfung in jedem Fall eine freiwillige Entscheidung bleibt - und auch von der Schulgemeinde als solche respektiert wird.

 

Euch und Ihnen wünsche ich erholsame Herbstferien und freue mich auf unser Wiedersehen!

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuellen Vorgaben des Schulministeriums werden ab Montag, d. 20.09.21 am Montag, Mittwoch und Freitag die Durchführungen der Selbsttestungen erfolgen.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 17.08.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

ich hoffe, ihr und Sie haben erholsame schöne Sommerferien erleben können und es geht euch und Ihnen gut.

Für den Schulstart am Mittwoch, d. 18.08.21 um 7.45 Uhr gelten aufgrund der aktuellen Vorgaben des Schulministeriums  weiterhin die Regeln, die auch vor den Sommerferien für uns verbindlich gewesen sind (vgl. auch die aktuellen Informationen durch die Klassenleitungsteams).

Weiterhin werden die Testungen zweimal pro Woche fortgesetzt. Schülerinnen und Schüler mit nachgewiesenem vollständigen Impfschutz und genesene Schülerinnen und Schüler müssen nicht getestet werden. Es ist notwendig, dass zur Dokumention der Nachweis im Original und in Kopie vorgelegt wird - die Kopie verbleibt dann in der Schule. 

Der Kiosk- und Mensabetrieb beginnt ab Montag, d. 23.08.21.

Ich freue mich sehr auf euch, liebe Schülerinnen und Schüler, und grüße herzlich!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 18.06.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuellen Schulmail des Ministeriums gelten ab Montag, d. 21.06.21 folgende Regeln bezüglich des Tragens von Mund-Nasen-Bedeckungen (vgl. www.schulministerium.nrw.de):

  • Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.
  • Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.
  • Im Zusammenhang mit dem Wegfall der Maskenpflicht ist der Mindestabstand von 1,50 m nur noch innerhalb von Gebäuden von Bedeutung, wenn dort wegen eines besonderen pädagogischen Bedarfs (z.B. Sport) oder beim zulässigen Verzehr von Speisen und Getränken vorübergehend keine Maske getragen werden kann. 

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

 

Information - Stand 11.06.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

nach Rücksprache mit der Bezirksregierung Detmold kann aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordung für diejenigen die Testverpflichtung entfallen, wenn die Immunisierung nach § 4 Absatz 5 CoronaSchVO durch folgende Möglichkeiten nachgewiesen wird:

1. den Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff,

2. den Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal 6 Monate zurückliegt, oder

3. den Nachweis eines positiven Testergebnisses nach Nummer 2 in Verbindung mit dem Nachweis der mindestens 14 Tage zurückliegenden Verabreichung mindestens einer Impfstoffdosis gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.

Der Nachweis ist der Klassenleitung vorzulegen; diese dokumentiert dies.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

 Stand 28.05.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ab Mongat, d. 31.05.21 gelten folgende Absprachen:

  • Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler
    • Wie Sie dem Elternbrief vom 27.05.21 entnehmen konnten, endet am Montag, d. 31.05.21 der Unterricht nach der sechsten Stunde; am Dienstag, d. 01.06.21 findet ein Studientag statt. 
  • Unterrichtszeit
    • 90-Minuten-Takt
    • bekannte Unterrichtszeiten
  • Ankommens- und Pausenbereiche
    • Die bekannten Bereiche bleiben im Wesentlichen bestehen.
    • Ausnahme: Die Jahrgangsstufe 6 betritt das Gebäude jetzt wieder über den "roten Kasten-Eingang"; der Pausenbereiche ist die Wiese.
  • Mensabetrieb 
    • Am Mittwoch, d. 03.06.21 gibt es in der Mensa wieder ein Snackangebot (Pizzazungen). Bitte denken Sie an die Vorbestellung.
    • Ab Montag, d. 07.06.21 wird in der Mensa ein Menü sowie das Nudelbuffet angeboten (siehe Auswahl im Internet).
  • Bescheinigungen über die durchgeführten Selbsttests
    • Das Schulministerium hat in der gestrigen Schulmail (siehe auch www.schulministerium.nrw.de) darüber informiert, dass Ihre Kinder ab Montag, d. 31.05.21 eine Bescheinigung über die Durchführung des Tests erhalten. Diese ist einer Testbescheinigung eines offiziellen Testzentrums gleichgesetzt.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 20.05.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

für die Kurzwoche nach Pfingsten gelten für Mittwoch bis Freitag folgende ergänzende Absprachen:

  • Wechselunterricht / Anwesenheit in der Schule
    • Mittwoch, d. 26.05.21: Gruppe B für alle Jahrgänge
    • Donnerstag, d. 27.05.21: Gruppe A für die Jahrgänge 5 bis 7 und 9 / Jahrgang 8 - Studientag / Jahrgang 10 - Zentrale Prüfung Mathematik
    • Freitag, d. 28.05.21: Gruppe B für die Jahrgänge 5 bis 7 und 9 / Gruppe A für die Jahrgänge 8 und 10
  • Unterrichtszeit
    • 90-Minuten-Takt
    • bekannte vollumfängliche Unterrichtszeiten
  • Unterricht
    • Die WPI-Kurse sowie die E- und G-Kurse in den Fächern Englisch und Mathematik finden wieder in äußerer Differenzierung statt.
  • Mensabetrieb
    • Der Mensabetrieb wird mit einem Snackangebot starten.
    • Zur Nutzung ist ein aufgeladener Chip zwingend erforderlich. Sollten Sie für Ihr Kind noch einen bestellen wollen, so ist dies möglich unter iks.verwaltung@ini.de. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die IKS 02941-752300.
    • Auch der zukünftige Kioskbetrieb erfolgt ab Öffnung ausschließlich bargeldlos und macht den Besitz eines Chips erforderlich.
    • Weitere Informationen bezüglich der (Vor-)Bestellung des Essens erfolgen direkt über das Klassenleitungsteam.

Vielleicht habt ihr und haben Sie den Medien bereits entnommen, dass ab Montag, d. 31.05.21 der Präsenzbetrieb für alle Jahrgänge  - geknüpft an bestimmte Vorgaben - wieder aufgenommen wird (siehe auch www.schulministerium.nrw.de). Die hiermit verbundenen Abpsrachen erreichen euch und Sie im Laufe der nächsten Woche.

Schöne Pfingstferien wünscht euch und Ihnen

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 13.05.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

ab Montag, d. 17.05.21 freuen wir uns sehr, euch liebe Schülerinnen und Schüler, wieder alle im Wechsel- und Hybridunterricht begrüßen zu dürfen!

Gerne möchte ich an dieser Stelle die Begriffe "Wechsel- und Hybridunterricht" noch einmal kurz erläutern: Der Wechselunterricht besagt, dass alle Schülerinnen und Schüler in jeder Klasse in Gruppe A und B eingeteilt worden sind und in einem bestimmten Rhythmus (s.u.) diese Gruppen im Präsenzunterricht in der Schule sind. Die Gruppe, die an diesem Tag von Zuhause aus lernt, nutzt das IPad und wird mit in den Unterricht "hineingenommen" - das nennt man Hybridunterricht. Da nun alle Schülerinnen und Schüler von dem Schulträger mit IPads ausgestattet worden sind, ist dies eine sehr gute Lernausgangslage.

Am Mittwoch, d. 19.05.21 und Donnerstag, d. 20.05.21 finden die schriftlichen Zentralen Prüfungen für die Jahrgangsstufe 10 statt. Dies erfordert aus organisatorischen Gründen im Rahmen des Pandemiegeschehens an diesen Tagen einen erhöhten Lehrerinnen- und Lehrereinsatz sowie einen erhöhten Raumbedarf. Aus diesen Gründen werden  die Jahrgangsstufe 9 und die Klasse 8c an diesen beiden Tagen "Studientage" im Lernen auf Distanz durchführen (s.u.).

Folgende konkrete Umsetzung bedeutet dies für die kommende Woche:

  • Wechselunterricht
    • Jahrgangsstufe 5 bis 7: Gruppe A: Montag, Mittwoch, Freitag / Gruppe B: Dienstag, Donnerstag
    • Klassen 8a und 8b: Gruppe A: Montag, Mittwoch, Freitag / Gruppe B: Dienstag, Donnerstag
    • Klasse 8c: Gruppe A: Montag, Freitag / Gruppe B: Dienstag / Gruppe A und B: Mittwoch und Donnerstag -Studientage im Lernen auf Distanz
    • Jahrgangsstufe 9: Gruppe A: Montag, Freitag / Gruppe B: Dienstag - kein Dalton-Day sondern die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch / Gruppe A und B: Mittwoch und Donnerstag - Studientage im Lernen auf Distanz
  • Unterrichtszeit
    • 60-Minuten-Takt
    • jeden Tag von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr (dies gilt auch für die pädagogische Betreuung)
  • Schnell-Testungen
    • Die Schnelltests werden in der Regel am Montag und Mittwoch durchgeführt.
    • Sollten Sie als Erziehungsberechtigte der Druchführung eines Schnelltests nicht zustimmen, schreiben Sie bitte bis Sonntag, d. 16.05.21, 15.00 Uhr eine dementsprechende Mail an sekretariat@zsl.nrw.schule.
  • Eingangs- und Pausenbereiche
    • Die bekannten Eingangs- und Pausenbereiche haben weiterhin Gültigkeit.
  • Bustransfer
    • Der Bustransfer erfolgt wie gehabt.

Ich wünsche euch und Ihnen ein schönes verlängertes Wochenende und grüße herzlich!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 12.05.21,  Update um 19.00 Uhr

Die Allgemeinverfügung liegt nun vor. Dies bedeutet, dass offiziell ab Montag, d. 17.05.21 der Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen startet.

Dies bedeutet, dass wir in der kommenden Woche den Stundentakt von 60-Minuten-Stunden wieder aufgreifen und somit der Unterricht an allen Tagen um 12.45 Uhr endet.

Der Bustransfer ist sichergestellt.

Weitere konkrete Ausfürhungen folgen.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

Information - Stand 12.05.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach heutigem Stand ist der Start ab Montag, d. 17.05.21 in den Wechselunterricht-Betrieb sehr wahrscheinlich. Der Schulträger informierete mich diesbezüglich; die abschließende Allgemeinverfügung steht noch aus.

Aus diesem Grund bitte ich euch und Sie, sich - auch über den beweglichen Ferientag - auf unserer Homepage sowie über die bekannten Kommunikationswege weiterhin zu informieren bzw. diese zur Kenntnis zu nehmen.

Schöne und erholsame freie Tage wünscht euch und Ihnen

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 07.05.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund des Inzidenzwertes des Kreises Güterslohs wird der Unterricht von Montag, d. 10.05.21 bis Mittwoch, d. 12.05.21 weiterhin im Rahmen des Distanzlernens erteilt werden. Ausgenommen sind hier wie gehabt der Abschlussjahrgang sowie die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, die das Angebot der pädagogischen Betreuung nutzen.

Euch und Ihnen wünsche ich alles erdenklich Gute und grüße sehr herzlich.

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 30.04.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund des weiterhin hohen Inzidenzwertes für den Kreis Gütersloh ist davon auszugehen, dass auch ab Montag, d. 03.05.21 ausschließlich die Jahrgangsstufe 10 sowie die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der pädagogischen Betreuung in der Schule anwesend sein können.

Folgende Veränderung wird ab Montag gültig sein:

  • Der Stundentakt wird nun wieder 90-Minuten-Stunden betragen; der Stundenplan des zweiten Halbjahres hat Gültigkeit.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 23.04.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ihr könnt und Sie können der aktuellen Schulmail vom 23.04.21 - www.schulministerium.nrw.de. - wichtige Informationen für den Schulbetrieb ab Montag, d. 26.04.21, entnehmen.

Grundsätzlich bleibt das Vorgehen für alle Jahrgangsstufen  - wie in der vergangenen Woche praktiziert - bestehen.

Folgende konkrete Ausführung möchte ich ergänzen:

  • Bezugnehmend zu der Aussage in der Schulmail: "Da inzwischen regelmäßige Corona-Testungen erfolgen, es beim Fremdsprachenunterricht auf Präsenzunterricht in besonderen Maße ankommt und der Wahlfplichtbereich in einigen Schulformen Hauptfachcharakter hat, ist nach Entscheidung der Schule in diesen Fächern nunmehr auch die Bildung von Lerngruppen mit Schülerinnen und Schülern aus unterschiedlichen Klassen möglich." halte ich hiermit fest, dass wir aufgrund der hohen Inzidenzwerte (Stand 22.04.21 Kreis Gütersoh 205,5 / Langenberg 392,6) hiervon bis Freitag, d. 30.04.21 nicht Gebrauch machen werden.
  • Die kommunizierten Absprachen bezüglich der Leistunsüberprüfungen besitzen weiterhin Gültigkeit.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information -  Stand 17.07.21, 17.00 Uhr

AKTUELLES UPDATE

Der Kreis Gütersloh hat heute eine neue Allgemeinverfügung, die bis zum 26.04.2021 befristet ist, erlassen.

Die Allgemeinverfügung trifft folgende Regelungen (wortgetreu zitiert):

Anordnung von Distanzunterricht ab Montag

Diese Anordnung ergeht vor folgendem Hintergrund:

Die ab heute geltende Coronabetreuungsverordnung des Landes NRW enthält in § 1 Abs. 13 eine neue Regelung zum Distanzunterricht. Sie lautet:

„Liegt in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen bezogen auf 100 000 Einwohner (7-Tages-Inzidenz) nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen über dem Wert von 200, sind ab dem zweiten darauffolgenden Tag, frühestens aber am Tag nach der Bekanntmachung der Feststellung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales gemäß Satz 3 schulische Nutzungen im Sinne von Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 bis 3 untersagt.“

Mit Wirkung zum 19.04.2021 ist diese Vorschrift erneut geändert worden, dann lautet sie:

Liegt in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen bezogen auf 100 000 Einwohner (7-Tages-Inzidenz) nach den täglichen Veröffentlichungen des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen an drei Tagen hintereinander über dem Wert von 200, sind ab dem zweiten darauffolgenden Tag, frühestens aber am Tag nach der Bekanntmachung der Feststellung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales gemäß Satz 3 schulische Nutzungen im Sinne von Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 bis 3 untersagt.

Unsere Inzidenz beträgt heute nach Angabe des LZG 188,0. Nach der Prognose des Kreises Gütersloh zur weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens ist davon auszugehen, dass die 7-Tages-Inzidenz des Kreises Gütersloh in den nächsten Tagen den Wert von 200 überschreiten wird.

Um zu verhindern, dass sich vor der zeitnah absehbar eintretenden Geltung eines landes-oder bundesrechtlichen Verbots des Präsenzunterrichts im Kreis Gütersloh im Rahmen eines oder weniger Tage des Unterrichts in Präsenz ein erhebliches Infektionsgeschehen an Schulen entwickelt, ist es erforderlich, dass der Kreis Gütersloh den Präsenzunterricht an Schulen – mit den aus Ziffer I. 2 ersichtlichen  Ausnahmen - bereits ab dem 19.04.2021 untersagt. In den letzten Wochen ist die Zahl der infizierten Personen im schulpflichtigen Alter deutlich angestiegen. Es besteht das große Risiko, dass infizierte Schülerinnen und Schüler, die keine Symptome haben und daher ihre Infektion zunächst nicht bemerken, im Zusammenhang mit dem Präsenzunterricht andere Schülerinnen und Schüler anstecken. Die Selbsttests, die in den Schulen stattfinden, sind nicht geeignet zu verhindern, dass Infektionen in die Schulen hineingetragen werden. Hierfür ist der Testabstand zu groß und die Schülerinnen und Schüler hatten bereits Kontakt auf dem Schulweg und in der Schule selbst, da die Testungen grundsätzlich während den Unterrichtszeiten stattfinden sollen

Mit der Anordnung des Distanzunterrichts ab Montag schafft der Kreis Gütersloh heute auch Klarheit für die Zeit bis zum 26.04.2021 für die Schüler, für die Eltern und für die Schulen.

Dies bedeutet:

Der Präsenzunterricht an den Schulen der Primarstufe und der Sekundarstufen I und II ist untersagt. Dies gilt nicht für die Abschlussklassen der allgemeinbildenden Schulen, der Berufskollegs und der Förderschulen sowie die entsprechenden Semester im Bildungsgang Realschule des Weiterbildungskollegs. (...)

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

folgende Absprachen ergeben sich somit für unser Handeln in der kommenden Woche:

  • Die Jahrgangsstufen 5 bis 9 lernen weiterhin im Distanzunterricht.
  • Die Jahrgangsstufe 10 ist in den eingeteilten Gruppen A und B im Präsenzunterricht. Informationen zum Dalton-Day erfolgen über die Klassenleitungen.
  • Der erste Testtag für die Jahrgangsstufe 10 und die Schülerinnen und Schüler der pädagogischen Betreuung ist Montag.
  • Für alle Jahrgangsstufen gilt der 60-Minuten-Rhythmus.
  • Die Anmeldungen für die pädagogische Betreuung bleiben bestehen. 

Ich wünsche euch und Ihnen alles erdenklich Gute und grüße herzlich!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 15.04.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehugsberechtigte,

sicherlich habt ihr und haben Sie den Medien und evtl. auch der aktuellen Schulmail bereits wichtige Informationen für den Schulbetrieb ab Montag, d. 19.04.21 entnommen.

Folgende Ausführungen bezüglich der Testpflicht zitiere ich im Folgenden aus der Schulmail vom 14.04.21 (siehe Seite 2 und 3):

  • Für Schülerinnen und Schüler werden die Coronaselbsttests ausschließlich in der Schule durchgeführt. (...)
  • Für Schülerinnen und Schüler finden die Selbsttests unter der Aufsicht des schulischen Personals statt. (...)
  • Wer einen höchstens 48 Stunden alten Negativtest einer anerkannten Teststelle vorlegt, zum Beispiel eines Testzentrums des öffentlichen Gesundheitsdienstes, muss nicht am Selbsttest teilnehmen.
  • Die Schulleiterin (...) schließt Personen, die nicht getestet sind, vom Schulbetrieb (in Form des Präsenzbetriebs bzw. der pädagogischen Betreuung) aus.
  • Die Schule weist die Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler auf ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetzt NRW) und die Gefahren für den Schul- und Bildungserfolg hin. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.
  • Eine Ausnahme von der Testpflicht gilt für die Tage der schulischen Abschlussprüfungen (...). Auch nicht getestete Schülerinnen und Schüler dürfen wegen der besonderen Bedeutung daran teilnehmen. Diese Prüfungen werden aber räumlich getrennt von den Prüfungen getesteter Schülerinnen und Schüler durchgeführt.
  • Die Schulleiterin (...) kann zulassen, dass anstatt von Coronaselbsttests für Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonerpädagogischer Unterstützung, die sich nicht selbst testen können, ein solcher Test am Tag des Schulbesuchs oder am Vortag unter elterlicher Aufsicht stattfindet. In diesem Fall müssen die Eltern als Voraussetzung für die Teilnahme ihres Kindes am Unterricht schriftlich versichern, dass das Testergebnis negativ war.
  • Die Schulleiterin (...) weisen Personen mit positivem Testergebnis auf ihre Rechtspflichten zum Umgang mit einem positiven Coronaselbsttest hin (...) und informieren das Gesundheitsamt (...). Die betroffene Person muss von der Teilnahme am (Präsenz-)Schulbetrieb bzw. der Notbetreuung ausgeschlossen werden. Sie muss sich in der Folge in einem Testzentrum oder bei der Hausärztin oder dem Hausarzt unverzüglich einem PCR-Test unterziehen und kann erst nach Vorlage eines negativen Ergebnisses wieder am Schulbetrieb teilnehmen.
  • Die Schule gewährleistet - soweit erforderlich - die Aufsicht über die in der Schule positiv getesteten Schülerinnen und Schüler, bis die Eltern sie dort abholen oder von einer beauftragten Person abholen lassen.

Aufgrund der Vorgaben in der aktuellen Schulmail des Ministeriums ergeben sich für unsere Schule in der Woche ab Montag, d. 19.04.21 folgende Verbindlichkeiten:

  • Unterricht und Testtage
    • Ab Montag werden wir wieder den Wechselunterricht durchführen.
    • Wir haben uns dafür entschieden, diesen im 60-Minuten-Takt zu leben, da wir somit den vollständigen Fächerkanon abbilden können ohne eine Mittagspause mit einem Essensangebot anbieten zu müssen, was unter den jetzigen Gegebenheiten nicht möglich ist.
    • Ebenfalls ergeben sich auch für das Schreiben von Lernzielkontrollen weitere Möglichkeiten, da die bisherigen Unterrichtsstunden des Nachmittags in den Vormittag gehen und somit Lernzielkontrollen geschrieben werden können.
    • Montag, Mittwoch und Donnerstag gilt somit folgender Rhythmus: 7.45 Uhr - 8.45 Uhr / 9.00 Uhr - 10.00 Uhr / 10.15 Uhr bis 11.15 Uhr / 11.45 Uhr - 12.45 Uhr; dienstags und freitags bleibt das bekannte Raster bestehen.
    • Der Dalton-Day für alle Jahrgangsstufen findet im Präsenzunterricht statt.
    • In der B-Woche (nächste Woche) sind folgende Schülergruppen im Präsenzunterricht:
      • Montag: Gruppe A aller Jahrgänge (Test 1)
      • Dienstag: Gruppe B aller Jahrgänge (Test 1) 
      • Mittwoch: Gruppe A aller Jahrgänge (Test 2)
      • Donnerstag: Gruppe B aller Jahrgänge (Test 2)
      • Freitag: Gruppe A aller Jahrgänge
    • In der A-Woche sind folgende Schülergruppen im Präsenzunterricht:
      • Montag: Gruppe B aller Jahrgänge (Test 1)
      • Dienstag: Gruppe A aller Jahrgänge (Test 1) 
      • Mittwoch: Gruppe B aller Jahrgänge (Test 2)
      • Donnerstag: Gruppe A aller Jahrgänge (Test 2)
      • Freitag: Gruppe B aller Jahrgänge
  • Testdurchführung
    • Die Testdurchführung erfolgt wie bereits vor den Osterferien kommuniziert (s.u.).
  • Widerspruchsregelung
    • Im Falle eines Widerspruchs gilt es, diesen bis Sonntag 15.00 Uhr an sekretariat@zsl.nrw.schule zu richten.
    • Diese Schülerinnen und Schüler nehmen am Distanzunterricht teil und werden in diesen eingebunden. Eine umgehende Rückmeldung / Reaktion auf individuelle Anfragen im Rahmen des Unterrichtsgeschehens durch Lehrerinnen und Lehrer kann nicht erwartet werden.

Liebe Schülerinnen und Schüler - eure Klassenleitungen informieren euch über weitere Absprachen auf dem üblichen Kommunikationsweg.

Ich freue mich auf unser Wiedersehen und grüße euch sehr herzlich!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 14.04.21

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

ihr könnt und Sie können der aktuellen Schulmail - www.schulministerium.nrw.de. - bereits heute Abend wichtige Informationen für den Schulbetrieb ab Montag, d. 19.04.21, welcher im Wechselbetrieb mit Testpflicht für alle Schülerinnen und Schüler stattfinden wird, entnehmen.

Im Laufe des morgigen Tages werdet ihr und werden Sie über die bekannten Wege über die konkrete Umsetzung dieser verbindlichen und verpflichtenden Vorgaben für unser Schulleben informiert werden.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Information - Stand 09.04.21, 12.30 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

aufgrund der Vorgaben in der aktuellen Schulmail des Ministeriums (siehe auch unter www.schulministerium.nrw.de) ergeben sich für unsere Schule in der Woche ab Montag, d. 12.04.21 folgende Verbindlichkeiten:

  • Unterricht
    • Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 befinden sich im Distanzunterricht.
    • Die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs (Jahrgangsstufe 10) sind alle am Montag, Mittwoch, Donnnerstag und Freitag im Präsenzunterricht. Der Dalton-Day am Dienstag erfolgt im Lernen auf Distanz.
    • Der Stundenplan des zweiten Halbjahrers hat Gültigkeit (Woche A), d.h. am Montag, Mittwoch und Donnerstag endet der Unterricht um 15.35 - am Dienstag und Freitag um 12.45 Uhr.
  • Eingänge/Pausenbereiche
    • Betreuungskinder: Eingang: Musikraum / Pausenbereich: Schulhof, Kletterbaum
    • Klasse 10a: Eingang: Kiosk / Pausenbereich: Bereich vor dem Kiosk (Schulhof)
    • Klasse 10b: Eingang: Büro von Frau Lietz / Pausenbereich: vor Frau Lietz Büro bis zum rechten Nebeneingang
    • Klasse 10c: Eingang: Haupteingang / Pausenbereich: Skateranlage
  • Testdurchführung
    • Alle Schülerinnen und Schüler vor Ort unterliegen der Verpflichtung, zweimal wöchentlich am Test teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können.
    • "Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen." (siehe Schulmail vom 08.04.21).
    • Die Testtage sind Montag und Mittwoch.
  • pädagogisches Betreuungsangebot (Jahrgänge 5 und 6)
    • Die Anmeldungen bezüglich der Wahrnehmung für das pädagogische Betreuungsangebot ist erfolgt (siehe Information von gestern).

Ich hoffe sehr, dass es euch und Ihnen gut ergeht - sicherlich haben wir uns alle den Schulstart nach den Osterferien anders vorgestellt. Aber wir sind inzwischen erprobt mit dem Umgang "neuer" Situationen - auch wenn diese Sitaution uns natürlich schon sehr vertraut ist ...

So bleibt es mir nur an dieser Stelle, liebe Schülerinnen und Schüler, euch einen guten Start am Montag zu wünschen!

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

AKTUELLES UPDATE - 08.04.21; STAND 18.00 UHR

Wie ihr und Sie den aktuellen Informationen in den Medien entnehmt / entnehmen, findet von Montag, d. 12.04.21 bis Freitag, d. 16.04.21 für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 das Lernen in Distanz und für die Jahrgangsstufe 10 als Abschlussklasse das Lernen im Rahmen des Präsenzunterrichts statt.

Alle hiermit verbundenen weiteren Informationen leite ich an euch und Sie bei Vorliegen der aktuellen Schulmail des Ministeriums weiter.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

Information - Stand 08.04.21; 15.00 Uhr

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

auch wenn wir noch auf die neue Schulmail, welche den Schulstart nach den Osterferien thematisieren wird, warten, möchte ich bereits jetzt an euch und Sie einige Informationen weiterleiten:

  • Unterricht
    • Das Wechselmodell, welches wir vor den Ferien durchgeführt haben, hat weiterhin Bestand. Dies bedeutet konkret folgendes:
      • Montag: Jg. 5 bis 10 - Gruppe A
      • Dienstag: Jg. 5 bis 8 - Gruppe B / Jg. 9 und 10 - Dalton-Day im Lernen auf Distanz
      • Mittwoch: Jg. 5 bis 8 und 10 - Gruppe A / Jg. 9 - Gruppe B
      • Donnerstag: Jg. 5 bis 8 und 10 - Gruppe B / Jg. 9 - Gruppe A
      • Freitag: Jg. 5 und 6 - Gruppe A / Jg. 7 und 8 - Dalton-Day im Lernen auf Distanz / Jg. 9 und 10 - Gruppe B
    • Die Unterrichtszeit ist von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr.
    • Eventuelle Stundenplanveränderungen werden im Laufe des freitags durch die Klasssenleitungen weitergeleitet.
  • Selbsttestungen
    • Wir werden ab Montag, d. 12.04.21 zu Beginn des Unterrichtstags die Schüler/innen-Selbsttestungen durchführen und planen dies für jede Schülerin und jeden Schüler zweimal in der Woche anzubieten.
    • Die durch Sie eingereichten Widersprüche haben nach aktuellem Stand weiterhin Gültigkeit. Sollten Sie hiervon Abstand nehmen, schreiben Sie bitte eine Mail an sekretariat@zsl.nrw.schule.
    • Zurzeit kann ich noch keine Auskunft darüber geben, welche evtl. Auswirkungen eine Nichtteilnahme an der Durchführung der Testungen beinhaltet. Ich gehe davon aus, dass dies in der erwarteten Schulmail aufgegriffen wird.
  • pädagogisches Betreuungsangebot
    • Bei Inanspruchnahme des pädagogischen Betreuungsangebots für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 ab Montag, d. 12.04.21 ist es zwingend erforderlich, hierfür das auf der Homepage eingestellte Antragsformular (es hat weiterhin Gültigkeit) bis Freitag, d. 09.04.21 um 12.00 Uhr an sekretariat@zsl.nrw.schule zu senden oder in den Briefkasten vor der Schule zu geben.

Sobald uns weitere Informationen durch das Schulministerium erreichen, informiere ich euch und Sie hierüber.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

alle relevanten Informationen bezüglich der Durchführung der Selbsttestungen erhaltet ihr und erhalten Sie im Rahmen eines Elternbriefes, welcher euch und Sie in den nächsten Tagen postalisch erreicht.

Folgende Termine und Absprachen möchte ich an dieser Stelle bereits transparent machen:

  • Die Durchführung der Selbsttestungen findet in dem Zeitraum von Mittwoch, d. 24. bis Freitag, d. 26.03.21 in den beiden ersten Unterrichtsstunden statt. Der Fachunterricht entfällt dementsprechend; der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler im Distanzunterricht beginnt am Mittwoch und Donnerstag aus diesen Gründen erst mit der dritten Stunde.
  • Zwei Lehrer/innen werden jede Lerngruppe bei der Durchführung der Testung begleiten. Sie werden die Durchführungsschritte der Testung besprechen und das Handhabungsvideo des Selbsttests ansehen; gleichfalls werden sie die mit dieser Situation sicherlich verbundenen Herausforderungen auf verschiedenen Ebenen pädagogisch auffangen.
  • Die Selbsttests führen die Schülerinnen und Schüler unter Aufsicht und Anleitung durch. Die Lehrer/innen werden keine Hilfestellungen bei der Durchführung leisten. (Siehe Schulmail vom 15.03.21.)
  • Bei einem positiven Testergebnis wird Sie ein Schulleitungsmitglied telefonisch kontaktieren. Es ist dann wichtig, dass Sie Ihr Kind umgehend abholen
  • Da ein positives Selbsttestergebnis durch einen Test, welcher durch medizinisches Personal durchgeführt und durch ein Labor ausgewertet worden ist, zu bestätigen ist, ist umgehend durch Sie als Erziehungsberechtigte ein Arzttermin zu vereinbaren. Eine Teilnahme am Unterricht ist erst mit einem negativen Testergebnis wieder möglich. Bis dieser vorliegt, sollte sich die Person in freiwillige häusliche Quarantäne begeben, um der Gefahr vor Ansteckungen vorzubeugen . (Siehe Schulmail vom 15.03.21.)
  • "Ein Covid-19-Verdachtsfall auf der Grundlage eines Selbsttests an einer Schule bedeutet seitens des Gesundheitsamts in der Regel nicht, dass eine Klasse in Quarantäne geschickt oder die gesamte Schule geschlossen wird." (vgl. Schulmail vom 15.03.21).
  • Die Selbsttestung ist freiwillig. Sie können als Erziehungsberechtigtte Widerspruch gegen die Teilnahme einlegen und finden hierzu ein Muster auf der Übersichtsseite im Bildungsportal www.schulministerium.nrw/selbsttests  Bitte senden Sie die Widerspruchserklärung bis Dienstag, d. 23.03.21, 10.00 Uhr an das sekretariat@zsl.nrw.schule oder geben Sie sie in den Briefkasten vor dem Schulhaupteingang.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

in der heutigen (15.03.21) Schulmail des Ministeriums werden wichtige Informationen zum Einsatz von Selbsttests für Schülerinnen und Schüler an weiterführenden Schulen ausgeführt (siehe auch www.schulministerium.nrw.de); hierbei gilt es herauszustellen, dass jede Schülerin und jeder Schüler vor den Osterferien einen Selbsttest durchführen kann.

Informationen bezüglich der hiermit verbundenen konkreten Umsetzung an unserer Schule erfahrt ihr und erfahren Sie hier am Mittwochnachmittag.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

viele Informationen haben euch und Sie in den letzten Tagen über die Schulzeit ab Montag, d. 15.03.21 erreicht; dazu zählt ...

  • an welchen Tagen ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, mit welchen Mitschülern/innen in der Schule sein werdet und an welchen Tagen ihr den Unterricht von Zuhause mit euren iPads oder digitalen Endgeräten durchführt,
  • der teilweise veränderte Stundenplan,
  • der überarbeitete Leitfaden "Ich schütze dich und du schützt mich - damit wir gesund bleiben!", den ihr an eurem ersten Unterrichtstag auch noch einmal ausgedruckt erhaltet und
  • der neue Leitfaden für den Umgang mit dem iPad, den ihr zum einen auch auf unserer Homepage findet und auch noch einmal ausgedruckt mit nach Hause nehmen werdet.

Wir freuen uns sehr auf euch!

Damit es uns allen gut geht, ist es sehr wichtig, dass ihr euch an die Regeln unseres Leitfadens "Ich schütze dich und du schützt mich - damit wir gesund bleiben!" haltet.

Folgende Eingangsbereiche, die ihr am Montagmorgen aufsucht, werden in unserem Leitfaden ausgewiesen:

  • Jahrgang 5: Die Lerngruppen betreten in dieser Reihenfolge 5a, 5b, 5c das Gebäude durch den Eingang vor dem Musikraum - der Wartebereich ist markiert.
  • Jahrgang 6: Die Lerngruppen betreten nach dem Jahrgang 5 in dieser Reihenfolge 6a, 6b, 6c das Gebäude durch den Eingang vor dem Musikraum - der Wartebereich ist markiert und befindet sich hinter dem des Jahrgangs 5.
  • Jahrgang 7: Die Lerngruppen betreten das Gebäude durch den Eingang links vom Haupteingang in der Reihenfolge 7a, 7b.
  • Jahrgang 8: Die Lerngruppen des Jahrgangs 8 betreten das Gebäude über den Eingang am Kiosk. Die Schüler der Klassen 8a und 8b gehen rechts die Treppe hoch; die Schüler der Klasse 8c gehen über den naturwissenschaftlichen Gang.
  • Jahrgang 9: Die Lerngruppen des Jahrgangs 9 betreten das Gebäude durch den Eingang rechts vom Haupteingang und gehen die Treppe hoch.
  • Jahrgang 10: Die Lerngruppen des Jahrgangs 10 betreten das Gebäude durch den Eingang ganz rechts vom Haupteingang (ehemaliger Kindergarten) in der Reihenfolge 10a, 10b, 10c.
  • Pädagogisches Betreuungsangebot (Jg. 5 und 6): Die Schülerinnen und Schüler betreten das Gebäude durch die Schiebetür des Musikraums.

Es ist sehr wichtig, dass sich jede Schülerin und jeder Schüler ausschließlich - auch in den Pausen - in ihrer bzw. seiner Teilgruppe aufhält.

  • Der Bustransfer findet wie gewohnt statt.
  • Das erweiterte Betreuungsangebot (Jg. 7 bis 10) entfällt.

Sie, liebe Eltern, haben vielleicht der Presse entnommen, dass für die weiterführenden Schulen noch vor den Osterferien auch für Schülerinnen und Schüler Selbsttests vorliegen werden. Über dieses Vorhaben sind wir heute im Rahmen einer Schulmail informiert worden (www.schulministerium.nrw.de). Sobald uns bezüglich der Umsetzung konkrete Informationen vorliegen, wende ich mich an Sie.

Jetzt bleibt es mir - auch im Namen meines Kollegiums - euch, liebe Schülerinnen und Schüler in der Vorfreude unseres Wiedersehens sehr herzlich zu grüßen!

Ihnen, liebe Eltern, danke ich für die sehr vertrauensvolle und wertschätzende Zusammenarbeit in diesen bewegten und bewegenden Zeiten und grüße Sie herzlich!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

folgende ergänzende Informationen leite ich heute - 09.03.2021 - an euch und Sie weiter:

  • Morgen, Mittwoch, d. 10.03.21, werdet ihr, liebe Schülerinnen und Schüler über "Element" im Zeitraum zwischen 13.00 Uhr und 14.00 Uhr durch eure Klassenleitung erfahren, mit welchen Mitschülern/innen ihr an welchen Tagen in den kommenden zwei Wochen bis zu den Osterferien in der Schule gemeinsam lernen werdet.
  • Aufgrund des Schülerbetriebspraktikums der Jahrgangsstufe 9 werden diejenigen von euch, die vor Ort sein werden, dies erst im Laufe des Freitagvormittags erfahren können. Wir freuen uns sehr, dass es in den letzten Tagen noch zu weiteren Praktikumsmöglichkeiten gekommen ist, so dass sich die Gruppe hier zurzeit täglich verändert und hierdurch die Planung noch im Prozess befindlich ist.
  • In der Jahrgangsstufe 10 wird es zu einem abweichenden Wechselmodell kommen, da in den kommenden zwei Wochen Lernzielkontrollen geschrieben werden. Hierzu erhaltet ihr ebenfalls morgen über eure Klassenleitungen weitere Informationen.
  • Sollten Sie, liebe Erziehungsberechtige von Kindern der Jahrgangsstufen 5 und 6, das pädagogische Betreuungsangebot ab dem 15.03.21 in Anspruch nehmen, so ist es zwingend erforderlich, hierfür das auf der Homepage eingestellte Antragsformular (es hat weiterhin Gültigkeit) bis Freitag, d. 12.03.21 um 08.00 Uhr in dem Schulsekretariat einzureichen (sekretariat@zsl.nrw.schule oder Briefkasten).

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

wir freuen uns sehr, euch alle ab dem 15.03.21 wieder in der Schule begrüßen zu können!

Damit für unser aller Schutz gesorgt ist, müssen wir zahlreiche komplexe inhaltliche und organisatorische Entscheidungen treffen - dies erfordert einen intensiven Austausch.

Heute möchte ich dennoch schon einige wichtige Informationen an euch und Sie weiterleiten:

  • Die Klassen werden in zwei Gruppen aufgeteilt. 
  • Der Wechselbetrieb erfolgt tageweise. An folgenden Tagen sind die Jahrgangsstufen in der Schule:
    • Jahrgangsstufen 5 und 6: erste Woche Gruppe A: Montag, Mittwoch, Freitag / Gruppe B: Dienstag, Donnerstag - zweite Woche Gruppe A: Dienstag, Donnerstag / Gruppe B: Montag, Mittwoch, Freitag
    • Jahrgangsstufen 7 und 8: der Dalton-Day am Freitag findet im Distanzunterricht statt / erste Woche Gruppe A: Montag, Mittwoch / Gruppe B: Dienstag, Donnerstag - zweite Woche Gruppe A: Dienstag, Donnerstag / Gruppe B: Montag, Mittwoch
    • Jahrgangsstufen 9 und 10: der Dalton-Day am Dienstag findet im Distanzunterricht statt / erste Woche Gruppe A: Montag, Donnerstag / Gruppe B: Mittwoch, Freitag - zweite Woche Gruppe A: Mittwoch, Freitag / Gruppe B: Montag, Donnerstag
    • Besonderheit der Jahrgangsstufe 9: Das Schülerbetriebspraktikum findet nach jetzigem Stand statt. Die Schüler/innen ohne Praktikumsplatz bilden eine konstante Lerngruppe, die in zwei Teilgruppen unterteilt wird. Es findet projektorientierter Unterricht statt.
    • An den Tagen des Distanzunterrichts nehmen die Schüler/innen über ihre digitalen Endgeräte am Präsenzunterricht teil.
  • Das Stundenraster ist an allen Unterrichtstagen folgendes (vgl. Kurztage):
    • 7.45 Uhr bis 9.15 Uhr
    • 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr
    • 11.15 Uhr bis 12.45 Uhr
    • Der Nachmittagsunterricht entfällt. Der Stundenplan wird dahingehend überarbeitet, dass die Kernfächer (Deutsch, Mathematik und Engschlisch) im Laufe des Vormittags erteilt werden.
  • Die pädagogische Betreuung für die Jahrgangsstufen 5 und 6 findet weiterhin statt (montags, mittwochs, donnerstags von 7.45 Uhr bis 15.35 Uhr und dienstags, freitags von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr). 
  • Das erweiterte Betreuungsangebot für die Jahrgangsstufen 7 bis 10, an den Distanzlerntagen vor Ort in der Schule zu arbeiten, muss aufgrund räumlicher und personeller Ressourcen entfallen.

Weitere Informationen erreichen euch und Sie in den nächsten Tagen.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

im Rahmen der neuen Mail des Ministeriums NRW (www.schulministerium.nrw.de) vom 05.03.21 erhaltet ihr und erhalten Sie Informationen darüber, wie das Schulleben unter den derzeitig gültigen Vorgaben im Land ab Montag, d. 15.03.21  durchgeführt werden muss.

Informationen bezüglich der konkreten Umsetzung dieser Vorgaben an unserer Schule erhaltet ihr / erhalten Sie über die gewohnten Kommunikationswege im Laufe der kommenden Woche.

Wir freuen uns auf euch!

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

wir sind schon sehr gespannt auf die Möglichkeiten, in welcher Art und Weise wir in den nächsten Wochen unseren Unterricht für alle Jahrgangsstufen gestalten können - dies wird sich sicherlich im Laufe dieser Woche entscheiden.

Für euch, liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe, gilt ab Montag, d. 08.03.21 dass ihr jeweils montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 7.45 Uhr bis 13.05 Uhr in der Schule am Präsenzunterricht teilnehmt. Der aktuelle Stundenplan wird euch über eure Klassenleitungen zugesendet werden.

Das erweiterte Angebot des "Lernens vor Ort" an Schüler/innen, welches durch die Schulleitung erfolgt ist, bleibt voll umfänglich bestehen.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

wie ihr und Sie der letzten Schulmail und den unteren Ausführungen entnehmen könnt/können, gilt ab Montag, d. 22.02.21 für die Jahrgangsstufe 10 als Abschlusklasse eine veränderte Form des Lernens, die folgende Präsenzsituationen an der Konrad-Zuse-Schule beinhaltet:

  • Jeweils dienstags und freitags erfolgt von der 1. bis zur 6. Stunde Unterricht in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch. 
  • Die Absprachen zum veränderten Stundenplan und zur Einteilung der Klassen in zwei Teilgruppen erfolgen über die Klassenleitungen. Ebenso werden die Informationen bezüglich der verschiedenen Eingangsbereiche und Räume direkt an euch, liebe Schülerinnen und Schüler, weitergeleitet.
  • Die bekannten Hygienemaßnahmen haben weiterhin Bestand. Es ist zwingend notwendig, dass eine Ersatz-Mund-Nasen-Bedeckung mitgebracht wird, da den Schulen des Landes NRW hier keine Kontingente zur Ausstattung zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Busse fahren an diesen Tagen planmäßig.

Dieses Vorgehen hat Bestand bis zum 05.03.21 Aufgrund des engen Austauschs mit allen Beteiligten werden wir entscheiden, wie das Vorgehen ab 08.03.21 gestaltet werden kann. Ihr und Sie werdet / werden hierzu ab dem 03.03.21 informiert.

Das Formular zur "Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts" ab dem 22.02.21 für die Jahrgangsstufen 5 und 6 füllen Sie, liebe Eltern, bei Inanspruchnahme bitte bis Freitag, d. 19.02.21, 10.00 Uhr aus und senden es an sekretariat@zsl.nrw.schule oder geben Sie es in den Briefkasten vor unserer Schule.

Das erweiterte Angebot des "Lernens vor Ort" an Schüler/innen, welches durch die Schulleitung erfolgt ist, bleibt voll umfänglich bestehen.

Es grüßt euch und Sie sehr herzlich

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

im Rahmen der neuen Mail des Ministeriums NRW (www.schulministerium.nrw.de) vom 11.02.21 erhaltet ihr und erhalten Sie Informationen darüber, wie das Schulleben unter den derzeitig gültigen Vorgaben im Land ab Montag, d. 22.02.21  durchgeführt werden muss.

Dies bedeutet für uns an der ZSL für die kommende Woche, dass wir - nachdem Montag und Dienstag (15. und 16.02.21) die beweglichen Ferientage stattgefunden haben - von Mittwoch bis Freitag (17. bis 19.02.21) das Vorgehen der vergangenen Wochen fortführen:

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 befinden sich im Distanzlernen. Das Betreuungsangebot sowie das erweiterte Angebot, welches einzelne Schüler/innen, durch die Schulleitung erhalten haben, finden in vollem Umfang statt.

Ab Montag, d. 22.02.21 werden ausschließlich die Abschlussklassen - d.h. der Jahrgang 10 - in eine veränderte Form des Lernens, welche auch Präsenzelemente beinhaltet - eintreten. Informationen zur konkreten Umsetzung erhaltet ihr und erhalten Sie zeitnah.

Ebenfalls könnt ihr und können Sie der aktuellen Schulmail folgende Informationen zu der Reduzierung der vorgeschriebenen Lernzielkontrollen entnehmen:

"Im ersten Halbjahr ausgebliebene Klassenarbeiten müssen – sofern nicht bereits geschehen – nicht nachgeholt werden. Im zweiten Halbjahr sind zwei Leistungen im Beurteilungsbereich „Schriftliche Arbeiten“ zu erbringen. Die ZP 10 gilt als eine dieser zwei Leistungen. Die in den Ausbildungsordnungen eröffnete Möglichkeit, eine schriftliche Arbeit durch eine andere Form der Leistungserbringung zu ersetzen, bleibt bestehen. Mit diesem Schritt wollen wir der Tatsache Rechnung tragen, dass in den vergangenen Wochen Distanzunterricht stattgefunden hat und eine Rückkehr in den Präsenzunterricht nicht in erster Line zur schriftlichen Leistungsüberprüfung dienen sollte. Zugleich wird sichergestellt, dass die Schülerinnen und Schüler auch im Distanzunterricht regelmäßige Rückmeldungen durch ihre Lehrkräfte erhalten und mehr als eine Leistung erbracht wird, um das Gewicht einer einzelnen Leistung nicht zu groß werden zu lassen."

Die Lernstandserhebungen der Jahrgangsstufe 8 werden in den Herbst verschoben.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin



Anhänge



Elternbrief.Mund.Nasen-Bedeckung (pdf):
72,77 KB



Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts (pdf):
547,25 KB



Sprechzeitenakutell (pdf):
118,05 KB



Konzept zur Verknüpfung von Präsenz und DistanzZSL (pdf):
484,55 KB




geschrieben von Cosack am 01.12.2021