Konrad-Zuse-Schule


News

Corona-Archiv

© Pixabay

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

auch wenn Frau Schulministerin Gebauer heute im Rahmen der Pressekonferenz Informationen für den angepassten Schulbetrieb ab morgen, d. 01.09.20, formuliert hat, haben die dementsprechenden Vorgaben des Ministeriums für die konkrete Umsetzung die Schulen noch nicht erreicht.

Sobald diese vorliegen, werdet ihr und werden Sie hierüber informiert.

Bis dahin besitzt der Leitfaden - "Ich schütze dich und du schützt mich - damit wir gesund bleiben!" (s.u.) Gültigkeit.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

sicherlich habt ihr und haben Sie den Medien entnommen, dass ab dem 01.09.20 im Unterricht der Schulen der Sekundarstufe keine Pflicht für das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung mehr herrschen soll.

Uns liegen hierzu noch keinerlei Informationen des Ministeriums vor, so dass wir zum jetzigen Zeitpunkt keine konkreten Informationen für die Umsetzung an der Konrad-Zuse-Schule benennen können. 

Am Montag, d. 31.08.20 werden erstmalig alle Jahrgangsstufen in der Mensa das Essen einnehmen, da auch der zehnte Jahrgang nun nach Beendigung des Praktikums wieder in der Schule ist.

Folgende Öffnunszeiten und Vorgehensweise gelten somit:

Die Schüler/innen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 gehen mit ihren Fachlehrern/innen gemeinsam essen (Mensanutzer und Selbstversorger).

11.30 Uhr bis 12.00 Uhr: Jahrgang 5 

12.00 Uhr bis 12.30 Uhr: Jahrgang 6 

12.30 Uhr bis 12.50 Uhr: Jahrgang 7

12.50 Uhr bis 13.10 Uhr: Jahrgang 8

Die Schüler/innen der Jahrgangsstufen 9 und 10 können das Angebot zum Essen nutzen (Mensanutzer und Selbstversorger).

13.15 Uhr bis 13.35 Uhr: Jahrgang 9

13.35 Uhr bis 13.55 Uhr:Jahrgang 10

Ab Montag ist zum Erhalt des Essens ein aufgeladener Chip die Voraussetzung.

 

Herzliche Grüße und alles Gute!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

im folgenden könnt ihr und können Sie die Absprachen zur Wiederaufnahme des Mensabetriebs einsehen:

 

Öffnungszeiten

Die Schüler/innen derAbteilung I gehen mit ihren Fachlehrern gemeinsam essen (Mensanutzer und Selbstversorger).

11.50 Uhr bis 12.20 Uhr: Jahrgang 5 

12.20 Uhr bis 12.50 Uhr: Jahrgang 6 

12.50 Uhr bis 13.10 Uhr: Jahrgang 7

Die Schüler/innen der Abteilung II können das Angebot zum Essen nutzen (Mensanutzer und Selbstversorger).

13.10 Uhr bis 13.30 Uhr: Jahrgang 8

13.30 Uhr bis 13.50 Uhr: Jahrgang 9

Jahrgang 10 - Schülerbetriebspraktikum

 

Leitfaden für die Abteilung I (Jahrgänge 5 bis 7)

Ich beachte die Pläne zu den Öffnungszeiten un der mit zugewiesenen Sitzbereiche (s. Aushänge).

  • Betreten der Mensa
  1. Ich gehe geschlossen mit meiner Klasse und meinem Fachlehrer während der Unterrichtszeit in die Mensa.
  2. Ich trage bis zu meinem Sitzplatz meine Mund-Nasen-Bedeckung.
  3. Einbahnstraßensystem: Durch den Nebeneingang betrete ich die Mensa (Schulhof) und durch den Noteinang zum Parkplatz verlasse ich sie.
  4. Ich orientiere mich an den Abstandsmarkierungen vor der Mensa und Weg-/Richtungspfeilen in der Mensa.
  5. Ich setze mich an den Tisch, der für meine Klasse (a/ b/ c) ausgewiesen ist (Jg. 7 achtet besonders auf die Beschilderung der Tische.).
  6. Meine Jacke hänge ich über meinen Stuhl.
  • Verhalten in der Mensa
  1. Mein Tablett inklusive Besteck, Teller mit dem Gericht etc. wird von den Mitarbeiterinnen zusammengestellt und am Ende übergeben.
  2. Es wird kein Salat- und Nudelbuffet angeboten. Nudeln werden als Menü 4 täglich mitaufgenommen.
  3. Es ist kein Nachschlag möglich.
  • Verlassen der Mensa
  1. Sobald ich mit essen fertig bin, setze ich meine Mund-Nasen-Bedeckung wieder auf.
  2. Nach der jeweiligen Benutzung reinigt meine Klasse die Tische, bevor der nächste Jahrgang die Mensa und den Sitzbereich betritt.
  3. Ich verlasse die Mensa geschlossen mit meiner Klasse durch den Noteingang.
  4. Ich gehe am Ende direkt und gemeinsam mit meinem Lehrer in meinen Raum bzw. die Pausenzone.

 

Leitfaden für die Abteilung II (Jahrgänge 8 bis 10)

Ich beachte die Pläne zu den Öffnungszeiten un der mit zugewiesenen Sitzbereiche (s. Aushänge).

  • Betreten der Mensa
  1. Ich nutze das Angebote zum Essen in der Mensa und werde durch die Mensaaufsicht begleitet.
  2. Vor dem Nebeneingang der Mensa stelle ich mich mit 1,5 Metern Abstand zu meinen Mitschülern auf.
  3. Ich trage bis zu meinem Sitzplatz meine Mund-Nasen-Bedeckung.
  4. Einbahnstraßensystem: Durch den Nebeneingang betrete ich die Mensa (Schulhof) und durch den Noteinang zum Parkplatz verlasse ich sie. (8c: geht durch den Hauptflur zur Mensa; Jg. 9: benutzt den Nebeneingang außerhalb des Schulhofes).
  5. Ich orientiere mich an den Abstandsmarkierungen vor der Mensa und Weg-/Richtungspfeilen in der Mensa.
  6. Ich setze mich an den Tisch, der für meine Klasse (a/ b/ c) ausgewiesen ist.
  7. Meine Jacke hänge ich über meinen Stuhl.
  • Verhalten in der Mensa
  1. Mein Tablett inklusive Besteck, Teller mit dem Gericht etc. wird von den Mitarbeiterinnen zusammengestellt und am Ende übergeben.
  2. Es wird kein Salat- und Nudelbuffet angeboten. Nudeln werden als Menü 4 täglich mitaufgenommen.
  3. Es ist kein Nachschlag möglich.
  • Verlassen der Mensa
  1. Sobald ich mit essen fertig bin, setze ich meine Mund-Nasen-Bedeckung wieder auf.
  2. Nach der jeweiligen Benutzung reinige ich meinen Tisch, bevor der nächste Jahrgang die Mensa und den Sitzbereich betritt.
  3. Ich verlasse die Mensa durch den Noteingang.
  4. Ich gehe am Ende direkt in meine Pausenzone.

 

Wir freuen uns auf den Start des Mensabetriebs und sind uns sicher, dass uns dieser gemeinsam ebenso gut gelingen wird wie der Schulstart!

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

am Mittwoch, den 19.08.20 startet der Mensabetrieb an der Konrad-Zuse-Schule wieder.

Hierzu wird es einen gesonderten Leitfaden mit wichtigen Absprachen geben. Ab voraussichtlich Montagnachmittag kann er hier eingesehen werden.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

der Schulbeginn rückt immer näher und uns ist es sehr wichtig, dass unsere Absprachen und Regeln an der Konrad-Zuse-Schule die "Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten" ermöglichen und uns in dieser besonderen Zeit Sicherheit geben, auch wenn sie für uns teilweise eine Umstellung bedeuten. Das Ministerium für Schule und Bildung hat für die Schulen einen klaren Leitfaden entwickelt, an dem wir uns orientieren (www.schulministerium.nrw.de).

 

Leitfaden für Schüler/innen (Stand 12.08.20)

"Ich schütze dich und du schützt mich - damit wir gesund bleiben!" (Stand 07.08.20)

Folgende Regeln halte ich aus diesem Grund ein:

  • Das Ankommen
  1. Ich trage mit Betreten des Schulgeländes meine Mund-Nasen-Bedeckung.
  2. Ich halte zu meinen Mitmenschen außerhalb des Unterrichtsraum einen Abstand von mind. 1,5 Metern ein.
  3. Ich betrete und verlasse das Schulgebäude nur durch den für mich ausgewiesenen Eingang und in Absprache mit einem Lehrer.
    • Folgene Eingänge gibt es:
      • Jg. 5: Einang vor dem Musikraum
      • Jg. 6: Treppe am hinteren Ende der Fußballwiese ("roter Kasten")
      • Jg. 7: Eingang links vom Haupteingang (NEU)
      • Klassen 8a und 8b: Eingang am Kiosk - dann rechts die Treppe
      • Klasse 8c: Eingang rechts vom Haupteingang (ehemaliger Kindergarten)
      • Jg. 9: Eingang rechts vom Haupteingang - dann Treppe hoch
      • Jg. 10: Eingang rechts vom Haupteingang (ehemaliger Kindergarten)
  • Der Unterricht
  1. Ich betrete und verlasse den Klassenraum in Absprache mit meinem Lehrer.
  2. Beim Betreten des Klassenraums wasche ich mir immer die Hände.
  3. Ich sitze nur auf dem für mich namentlich ausgewiesenen Platz und verlasse ihn nur in Absprache mit meinem Lehrer.
  4. Ich huste und niese in die Armbeuge.
  5. Meine Mund-Nasen-Bedeckung kann ich im Klassenarum ausschließlich in Rücksprache mit meinem Lehrer abnehmen (z.B. zum Trinken) - der Abstand zu meinen Mitschülern muss dann mind. 1,5 Meter betragen.
  6. Ich benutze nur mein Arbeitsmaterial (Hefte, Stifte, Bücher, etc.).
  • Die Pause
  1. Ich bringe meine Getränke und mein Essen selbst mit. Der Kiosk ist geschlossen und die Wasserspender sind nicht nutzbar. Die Mensa öffnet voraussichtlich ab dem 19.08.20.
  2. Ich gehe in den für mich gekennzeichneten Pausenbereich in Begleitung meines Lehrers und halte mich nur dort auf.
    • Folgende Pausenbereiche gibt es:
      • Jg. 5: Fußballwiese und Teich
      • Jg. 6: Wiese hinter dem Fußballplatz
      • Jg. 7: gepflasterter Schulhof
      • Klassen 8a und 8b: gepflasterter Schulhof
      • Klasse 8c: Rasenfläche neben dem Hauswirtschaftsbereich
      • Jg. 9: Bereich der Skateranlage
      • Jg. 10: ehemaliger Spielplatz des Kindergartens
  • Das Verhalten im Gebäude
  1. In den Fluren gehen wir immer auf der rechten Seite und überholen den Vordermann nicht.
  • Die Nutzung der Toiletten
  1. Ich melde mich bei meinem Lehrer, wenn ich zur Toilette gehen muss.
  2. Es können maximal zwei Personen die Toilette benutzen.
  3. Ich lege meine Toilettenkarte auf den Tisch vor dieser und betrete sie. Sollten auf dem Tisch bereits zwei Karten liegen, so warte ich geduldig vor der Toilette (siehe Abstandseinteilungen).
  4. Bin ich Schüler der Abteilung I, nutze ich die Toiletten in der Mehrzweckhalle; als Schüler der Abteilung II gehe ich zu den Toiletten im Schulgebäude.
  • Das Verhalten im Krankheitsfall
  1. Bei Husten und Fieber bleibe ich zu Hause. Die Krankmeldung im Sekretariat erfolgt bis 08.00 Uhr telefonisch durch die Erziehungsberechtigten. Die schriftliche Entschuldigung folgt innerhalb der nächsten 14 Tage.
  • Das Nutzen der Handys
  1. Nach Rücksprache mit meinem Lehrer darf ich das Handy für Unterrichtszwecke nutzen.

Bei Fragen oder Problemen wende ich mich an meinen Lehrer bzw. die aufsichtsführende Person.

 

In intensiver Zusammenarbeit mit dem Schulträger konnten wichtige Inhaltsbereich für den Schulstart erarbeitet und abgestimmt werden. So wird u.a. die Busbeförderung durch einen erhöhten Einsatz von Bussen erfolgen, damit die Einhahltung der Vorgaben möglich ist.

Bereits vor den Ferien habt ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, und haben Sie, liebe Erziehungsberchtigte, die Information erhalten, dass wir mit Klassenleiter-Projekttagen vom 12. bis 14.08.20 starten (07.45 Uhr bis 12.45 Uhr).

In der Gewissheit, dass trotz dieser sicherlich außergewöhnlichen Situation, wir gemeinsam einen guten Start in das Schuljahr 2020/2021 gehen werden, grüße ich euch und Sie herzlich!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

in der aktuellen Mitteilung des Ministeriums zur "Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021", welche zu finden ist unter www.schulministerium.nrw.de, werden wichtige Inforamtionen zum Schulbeginn mitgeteilt.

In den kommenden Tagen werden wir hier für euch und Sie formulieren, was das für unser gemeinsames Leben und Lernen an der Konrad-Zuse-Schule bedeutet.

Wir freuen uns sehr auf das Wiedersehen und grüßen euch herzlich!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

am Mittwoch, den 19.08.20 startet der Mensabetrieb an der Konrad-Zuse-Schule wieder.

Hierzu wird es einen gesonderten Leitfaden mit wichtigen Absprachen geben. Ab voraussichtlich Montagnachmittag kann er hier eingesehen werden.

Herzliche Grüße

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

der Schulbeginn rückt immer näher und uns ist es sehr wichtig, dass unsere Absprachen und Regeln an der Konrad-Zuse-Schule die "Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten" ermöglichen und uns in dieser besonderen Zeit Sicherheit geben, auch wenn sie für uns teilweise eine Umstellung bedeuten. Das Ministerium für Schule und Bildung hat für die Schulen einen klaren Leitfaden entwickelt, an dem wir uns orientieren (www.schulministerium.nrw.de).

 

Leitfaden für Schüler/innen (Stand 12.08.20)

"Ich schütze dich und du schützt mich - damit wir gesund bleiben!" (Stand 07.08.20)

Folgende Regeln halte ich aus diesem Grund ein:

  • Das Ankommen
  1. Ich trage mit Betreten des Schulgeländes meine Mund-Nasen-Bedeckung.
  2. Ich halte zu meinen Mitmenschen außerhalb des Unterrichtsraum einen Abstand von mind. 1,5 Metern ein.
  3. Ich betrete und verlasse das Schulgebäude nur durch den für mich ausgewiesenen Eingang und in Absprache mit einem Lehrer.
    • Folgene Eingänge gibt es:
      • Jg. 5: Einang vor dem Musikraum
      • Jg. 6: Treppe am hinteren Ende der Fußballwiese ("roter Kasten")
      • Jg. 7: Eingang links vom Haupteingang (NEU)
      • Klassen 8a und 8b: Eingang am Kiosk - dann rechts die Treppe
      • Klasse 8c: Eingang rechts vom Haupteingang (ehemaliger Kindergarten)
      • Jg. 9: Eingang rechts vom Haupteingang - dann Treppe hoch
      • Jg. 10: Eingang rechts vom Haupteingang (ehemaliger Kindergarten)
  • Der Unterricht
  1. Ich betrete und verlasse den Klassenraum in Absprache mit meinem Lehrer.
  2. Beim Betreten des Klassenraums wasche ich mir immer die Hände.
  3. Ich sitze nur auf dem für mich namentlich ausgewiesenen Platz und verlasse ihn nur in Absprache mit meinem Lehrer.
  4. Ich huste und niese in die Armbeuge.
  5. Meine Mund-Nasen-Bedeckung kann ich im Klassenarum ausschließlich in Rücksprache mit meinem Lehrer abnehmen (z.B. zum Trinken) - der Abstand zu meinen Mitschülern muss dann mind. 1,5 Meter betragen.
  6. Ich benutze nur mein Arbeitsmaterial (Hefte, Stifte, Bücher, etc.).
  • Die Pause
  1. Ich bringe meine Getränke und mein Essen selbst mit. Der Kiosk ist geschlossen und die Wasserspender sind nicht nutzbar. Die Mensa öffnet voraussichtlich ab dem 19.08.20.
  2. Ich gehe in den für mich gekennzeichneten Pausenbereich in Begleitung meines Lehrers und halte mich nur dort auf.
    • Folgende Pausenbereiche gibt es:
      • Jg. 5: Fußballwiese und Teich
      • Jg. 6: Wiese hinter dem Fußballplatz
      • Jg. 7: gepflasterter Schulhof
      • Klassen 8a und 8b: gepflasterter Schulhof
      • Klasse 8c: Rasenfläche neben dem Hauswirtschaftsbereich
      • Jg. 9: Bereich der Skateranlage
      • Jg. 10: ehemaliger Spielplatz des Kindergartens
  • Das Verhalten im Gebäude
  1. In den Fluren gehen wir immer auf der rechten Seite und überholen den Vordermann nicht.
  • Die Nutzung der Toiletten
  1. Ich melde mich bei meinem Lehrer, wenn ich zur Toilette gehen muss.
  2. Es können maximal zwei Personen die Toilette benutzen.
  3. Ich lege meine Toilettenkarte auf den Tisch vor dieser und betrete sie. Sollten auf dem Tisch bereits zwei Karten liegen, so warte ich geduldig vor der Toilette (siehe Abstandseinteilungen).
  4. Bin ich Schüler der Abteilung I, nutze ich die Toiletten in der Mehrzweckhalle; als Schüler der Abteilung II gehe ich zu den Toiletten im Schulgebäude.
  • Das Verhalten im Krankheitsfall
  1. Bei Husten und Fieber bleibe ich zu Hause. Die Krankmeldung im Sekretariat erfolgt bis 08.00 Uhr telefonisch durch die Erziehungsberechtigten. Die schriftliche Entschuldigung folgt innerhalb der nächsten 14 Tage.
  • Das Nutzen der Handys
  1. Nach Rücksprache mit meinem Lehrer darf ich das Handy für Unterrichtszwecke nutzen.

Bei Fragen oder Problemen wende ich mich an meinen Lehrer bzw. die aufsichtsführende Person.

 

In intensiver Zusammenarbeit mit dem Schulträger konnten wichtige Inhaltsbereich für den Schulstart erarbeitet und abgestimmt werden. So wird u.a. die Busbeförderung durch einen erhöhten Einsatz von Bussen erfolgen, damit die Einhahltung der Vorgaben möglich ist.

Bereits vor den Ferien habt ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, und haben Sie, liebe Erziehungsberchtigte, die Information erhalten, dass wir mit Klassenleiter-Projekttagen vom 12. bis 14.08.20 starten (07.45 Uhr bis 12.45 Uhr).

In der Gewissheit, dass trotz dieser sicherlich außergewöhnlichen Situation, wir gemeinsam einen guten Start in das Schuljahr 2020/2021 gehen werden, grüße ich euch und Sie herzlich!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

in der aktuellen Mitteilung des Ministeriums zur "Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021", welche zu finden ist unter www.schulministerium.nrw.de, werden wichtige Inforamtionen zum Schulbeginn mitgeteilt.

In den kommenden Tagen werden wir hier für euch und Sie formulieren, was das für unser gemeinsames Leben und Lernen an der Konrad-Zuse-Schule bedeutet.

Wir freuen uns sehr auf das Wiedersehen und grüßen euch herzlich!

Ellen Kaptain, Schulleiterin

 

 

Liebe Eltern! 

Es gibt keine Neuigkeiten zu vermelden. In den Sommerferien gibt es keine Notbetreuung! 

Herzliche Grüße - bleiben Sie gesund!

Anette Drescher, Schulleiterin

 

Achtung:

Die Konrad-Zuse-Schule ist ab dem 18.06.20 wieder wegen der Corona-Pandemie im Kreis Gütersloh geschlossen.

Liebe Eltern und Schülerinnen und Schüler,

der Kreis Gütersloh hat heute aufgrund der vielen Coronafälle beim Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda beschlossen, alle Schulen und Kindergärten des Kreises Gütersloh zu schließen. Wir haben nur gehört, dass die Schließung bis zu den Sommerferien gilt. Mehr wissen wir noch nicht. Morgen und am Freitag sollten die Zeugnisübergaben für den Jahrgang 10 stattfinden - auch zu Ersatzlösungen können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch keine genauen Aussagen machen. 

Weitere Informationen folgen sobald wie möglich - mit dem Schulträger sind wir in engem Austausch.

Wir sind sehr traurig über diese Entscheidung des Kreises und die sich für uns alle daraus ergebende Situation - auch weil wir es durchaus mit unserem Hygienekonzept bislang sicher durch den Corona-Schulalltag geschafft haben. 

Herzliche Grüße trotz der widrigen Zeiten - bleiben Sie gesund!

Anette Drescher,  Schulleiterin

 

 

 

Informationen der Schulleitung vom 7.06.20

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, 

unter www.bildungsportal.nrw sind neue Schulmails eingegangen. Da sie so umfangreich sind und verschiedene Schulformen ansprechen, halten wir es nicht für sinnvoll, diese hier zu veröffentlichen. Bitte informieren Sie sich persönlich dort über die Regelungen zu Versetzungen, Nachprüfungen, Verbesserungsprüfungen und so weiter.

Wichtige Hinweise zu der Ausgabe der Zeugnisse 2020 finden Sie unter NEWS unterhalb meines Begrüssungstextes auf der Eingangsseite der Homepage. 

Herzliche Grüße - bleiben Sie gesund! 

Anette Drescher, Schulleiterin

 

 

 

 

Information der Schulleitung vom 14.05.20

Liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Eilkonferenz der Schulkonferenz hat am 14.05.20 den Beschluss gefasst, dass keine Klassenarbeiten in diesem Schuljahr 2019/20 mehr geschrieben werden. Die Abschlussklausuren des Jg. 10 sind davon ausgenommen.

Herzliche Grüße

Anette Drescher, Schulleiterin

 

 

Informationen der Schulleitung vom 8.05.2020

 

Liebe Eltern der Jahrgagsstufen 5 - 9,

bitte nehmen Sie den Elternbrief von heute (siehe "Elternbrief.Homepage.Anfang11.5" PDF- Datei unten) mit wichtigen Informationen zum Start des Präsenzunterrichts in der Schule zur Kenntnis.

Ihre Kinder können nicht alle gleichzeitig in die Schule kommen, deshalb erarbeiten wir ein rollierendes System. Wir versuchen bis zu den Sommerferien alle Klassen unserer Jahrgänge gleichmäßig mit Unterrichtstagen zu versorgen.

Ihr Kind wird zunächst am Montag, den 11.05. einen Starttag für seine Klasse genannt bekommen!

An diesem 1. Schultag erhalten Sie dann den Tages-Plan der Beschulung Ihres Kindes bis zu den Sommerferien!

So können Sie die Betreuung an den anderen Tagen, an denen Ihr Kind im Homeschooling ist, planen. Wir wissen, was das für Sie bedeutet und versuchen so viele Klassen wie möglich - unter Berücksichtigung von Sicherheit, den vorhandenen Räumlichkeiten und den zur Verfügung stehenden Lehrkräften - wieder in die Schule zu holen. Dabei werden wir nicht nur für bestimmte Fächer Unterrichtsangebote machen können. 

Denn: Um eine Klasse in Kleingruppen gemäß des Abstandsgebotes zu unterrichten, benötigen wir allein 4 Lehrkräfte ! Nicht alle Lehrkräfte stehen täglich oder grundsätzlich überhaupt für den Präsenzunterricht zur Verfügung. Aber natürlich geben wir alle unser Bestes und freuen uns bereits sehr auf die Rückkehr unserer Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 - 9 in den nächsten Tagen und Wochen.

Herzliche Grüße - bleiben Sie gesund!

Anette Drescher, Schulleiterin

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5, 6, 7, 8 und 9,

nun geht es auch für euch bald wieder in die Schule. Am Montag, den 11.05.20 erfahrt ihr, wann euer 1. Schultag sein wird. Leider könnt ihr nicht alle gleichzeitig und sofort wiederkommen - das finden auch wir schade. Da wir jede Klasse in 3 Kleingruppen teilen müssen und jede Kleingruppe ja einen eigenen Klassenraum und eine eigene Lehrkraft braucht, benötigen wir viel mehr Räume und natürlich auch mehr Lehrer als normal. An eurem 1. Schultag bekommt ihr dann auch einen Plan, wann die einzelnen Schultage je Woche für euch ganz persönlich geplant sind. Es wird auch weiterhin so sein, dass ihr mehrere Tage in der Woche im Homeschooling arbeiten müsst. Auch dabei werden wir euch möglichst gut begleiten und hoffen durch die Anwesenheit in der Schule, da auch noch besser unterstützen zu können. 

Bis bald - bleibt gesund! Im Namen des ganzen Lehrerkollegiums grüße ich euch herzlich! 

Anette Drescher, Schulleiterin

 

 

 

 

Information der Schulleitung vom 7.05.20

Liebe Eltern, 

liebe Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen

die 20. Schulmail des Ministeriums ist so umfangreich, dass es sinnvoller erscheint, Sie und ihr lest/ein diese auf der Seite des Ministeriums selber: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200506/index.html

Zu einzelnen Punkten sind schon Informationen unterwegs oder werden wir noch gezielte Informationen an alle Elternhäuser oder auch nur an die betroffenen Elternhäuser schicken. Es ist deshalb wichtig, die Mails und diese Homepage in den nächsten Tagen gut im Blick zu haben. 

Wir freuen uns, wenn neben den Zehnern nun auch unsere anderen Schülerinnen und Schüler wieder zu uns in die Schule kommen dürfen. Rollierendes System heißt, dass es einen Plan gibt, wer an welchem Tag kommen darf. Eben diesen erarbeiten wir unter Berücksichtigung der räumlichen, hygienischen und personellen Möglichkeiten im Moment und hoffen bald genaue Informationen senden zu können.

Sicher ist bislang nur, dass die Zehner am Montag (HF-Tag)  Dienstag (Klausur-Deutsch) und Donnerstag (Klausur - Englisch) in der Schule sind! 

Herzliche Grüße 

Anette Drescher

Schulleiterin

 

 

Information der Schulleitung vom 06.05.20

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge,

auf diesem Wege wollen wir Ihnen und euch gerne einen aktuellen Überblick über die Verordnungen zu Versetzungen und Abschlüssen (Stand: 06.05.20 - MSB) geben. Wir weisen darauf hin, dass wir diese Hinweise vorbehaltlich einer zu erwartenden befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsordnung NRW geben.

1. Versetzung

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5, 6, 7, 8 gehen ohne Versetzung in die nächste Jahrgangsstufe über. ABER dies betrifft keine Klassen, in denen Abschlüsse vergeben werden (Jahrgang 9 und 10). Dort gelten weiterhin die bisherigen Abschlussbedingungen - auch bei nicht angemahnten Minderleistungen.

 

2. Zentrale Prüfungen (ZP) und Abschlüsse in Jahrgang 10

Die Zentralen Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden durch „schriftliche Arbeiten“ ersetzt. Diese werden durch die Fachlehrkräfte gestellt und durch sie korrigiert. Es gibt keine Abweichungsprüfungen. Frühestens dürfen sie am 12. Mai geschrieben werden. An der ZSL finden die Arbeiten statt am:

  • 12. Mai 2020 – Deutsch
  • 14. Mai 2020 – Englisch
  • 19.Mai 2020 – Mathematik.

Notwendige Nachschreibtermine werden mit Ihnen individuell kommuniziert.

Die Zeugnisnoten am Ende der Klasse 10 beruhen auf den schulischen Leistungen in allen Fächern im gesamten Schuljahr einschließlich der Leistungen in den „schriftlichen Arbeiten“. Aber: Eine Nachprüfung ist auch in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik möglich.

 

3. Wiederholung

Die freiwillige Wiederholung dieses Schuljahres ist möglich. Sie wird nicht auf die Höchstverweildauer der Schulzeit angerechnet. Die Klassenkonferenz empfiehlt den Verbleib in der bisherigen Klasse, wenn der Schüler, die Schülerin dort besser gefördert werden kann.

 

4. Zusätzliche Möglichkeiten der Leistungsbewertung für alle Jahrgänge:

  • Schülerinnen und Schüler können ihre Leistungen mit zusätzlichen schriftlichen, mündlichen oder praktischen Leistungen verbessern. Dies kann auch durch die Bearbeitung des Additums oder durch individuelle Absprachen mit den FachlehrerInnen geschehen.
  • Zudem können in mehreren Fächern Nachprüfungen gemacht werden.
  • Die Schulen haben die Möglichkeit die Anzahl der schriftlichen Leistungsnachweise zu verringern.

Wir warten täglich auf weitere Informationen durch das MSB. Bitte besuchen Sie regelmäßig auf unserer Homepage den „Corona-Virus-Button“, da diese fortlaufend aktualisiert wird.

Soweit möglich werden wir bei allen Entscheidungen natürlich die gegebenen Spielräume im Interesse Ihres Kindes ausschöpfen. Zusätzlich haben wir an der ZSL nach der Halbjahresnote auch die Entwicklungsnote im 3. Quartal – vor der Corona-Pause – erfasst. Dies bietet unserer Meinung nach eine solide Grundlage der Bewertung.

 

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Claudia Lietz                      Wim Holtmann

Abteilungsleiterin              Abteilungsleiter

 

Information der Schulleitung vom 30.04.20

Liebe Schülerinnen und Schüler sowie Eltern der Jahrgangsstufen 5 - 9,

die Ministerin, Frau Gebauer, hat vor zwei Tagen in der Presse angedeutet, dass eventuell weitere Schülerinnen und Schüler ab dem 7.05.20 wieder in die Schule gehen sollen.

Heute Mittag hat uns nun eine Mail des Ministeriums dazu erreicht.  Der 10. Jahrgang geht ja bereits seit einer Woche wieder in die Schule und wir haben durchaus damit gerechnet, dass ab nächsten Donnerstag vielleicht der 9. Jahrgang ebenfalls Präsenzunterricht erhalten soll.

Die Mail des MSB heute sagt dazu nichts! Sie bezieht sich nur auf Schülerinnen und Schüler der Grundschulen und der Primarstufen an Förderschulen. ( www.Bildungsportal.nrw.de siehe Mails an Schulen)

Kein Hinweis darauf, dass irgendein weiterer Jahrgang der Sekundarstufe I in die Schule kommen soll. 

Vielleicht kommt da ja noch in den nächsten Tagen eine Information für uns weiterführende Schulen.  So lange werden wir also weiterhin nur und und im gleichen Zeitrahmen unseren 10. Jahrgang unterrichten. Wir informieren Sie und euch natürlich zeitnah auf unserer Homepage.

Ich wünsche im Namen des Kollegiums allen Familien ein erholsames langes Wochenende - bleiben Sie gesund! 

Anette Drescher

Schulleiterin

 

 

Information der Schulleitung vom 29.04.20

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

aufgrund der zurzeit besonderen gesellschaftlichen Situation müssen leider folgende Veranstaltungen in diesem Schuljahr entfallen:

  • Pädagogische Elternabende,
  • Schulpfelgschaftssitzungen,
  • Schulkonferenzen,
  • Fachkonferenzen und
  • Studientage.

Bezüglich des entfallenden Beratungssprechtags werden Sie und euch zeitnah weitere Informationen erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Ellen Kaptain (Didaktische Leiterin)

 

 

Information der Schulleitung vom 23.04.20

Wir sind gut gestartet mit der Aufnahme des Unterrichtsangebotes für die Jahrgangsstufe 10!

Mit den intensiven Vorbereitungen aller schulischen Beteiligten und der guten Unterstützung des Schulträgers sowie des Reinigungsunternehmens haben wir gut gerüstet unsere Zehner in Empfang nehmen dürfen. Der heutige Tag war für uns alle etwas Besonderes: Ankommen mit gemischten Gefühlen, mit MundNaseSchutz und in Keingruppen haben alle versucht auf Abstand zu lernen!  Es ist gelungen und dafür danken wir allen daran Beteiligten - auf ein weiter so dann morgen! 

Herzliche Grüße an euch Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgänge 5, 6, 7, 8 und 9, die wir hoffentlich bald ebenfalls wieder in der Schule begrüßen können. So lange lernt ihr fleißig daheim beim " Homeschooling" - während wir an euch denken und euch sehr vermissen! Im Namen der Schulleitung grüßt 

Anette Drescher

 

Information der Schulleitung vom 22.04.20 an die Eltern der Jahrgangsstufe 10

Die Bezirksregierung Detmold gibt am 22.04.20 Erläuterungen zu forgendem Punkt bekannt: 

Beurlaubung von Schülerinnen und Schülern, die mit Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben, bei denen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht:

"Sofern eine Schülerin oder ein Scüler mit einem Angehörigen  - insbesondere Eltern, Geschwister - in häuslicher Gemeinscjaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, so kann eine Beurlaubung nach § 43 ABS. 4 Satz 1 SchulG NRW durch die Schulleiterin oder den Schulleiter schriftlich erfolgen." 

In so einem Fall reichen Sie bitte ein ärztliches Attest des betreffenden Angehörigen bei uns ein und beantragen Sie die Befreiung schriftlich. Alles Weitere besprechen wir dann persönlich.

Herzliche Grüsse

Anette Drescher

Schulleiterin

 

 

 

Information der Schulleitung vom 21.04.20

Liebe Busschüler/innen der Jahrgangsstufe 10 und deren Eltern, 

die Busunternehmen - vor allem die des ÖVNP - bitten dringlich darum, für die Busfahrt zur Schule einen MundNasenSchutz ( Stoffmaske) zu tragen. Auch ist zwingend der Abstand zueinander bei Einstieg und während der Fahrt einzuhalten. Bitte seid geduldig beim Einstieg - wenn der öffentliche Bus zu voll ist, bleibt nur die Möglichket den nächsten zu nehmen. Auch diese Herausforderung werdet ihr bewältigen - da bin ich gewiss und freue mich euch am Donnerstag zu sehen.

Falls jemand eine MNS benötigt für die Busfahrt am Donnerstag, kann diese morgen in der Schule abgeholt werden zwischen 9 und 13 Uhr - bitte kurz im Sekretariat anmelden.

Auch die Busbeförderung mit den Schulbussen ist mit dem Schulträger abgestimmt  - die Betreffenden sind informiert. Gerne steht Frau Brede aber für Rückfragen noch zur Verfügung.

Alle anderen, die keine eigene Maske haben, erhalten ihre MNS vor dem Betreten der Schule durch die Lehrer/innen ausgehändigt.  

Für Rückfragen stehen wir gerne telefonisch zur Verfügung.

Herzliche Grüße!

Anette Drescher

 

Information der Schulleitung vom 19.04.2020

Liebe Eltern und Schüler/innen der Jahrgangsstufe 10,

mit der Schulmail vom 18.04.20 (www.bildungsportal.mrw.de) informiert das Ministerium (MSB):

"Die Teilnahme am Unterricht ab dem 23.04.2020 und den anderen damit in Zusammenhang stehenden schulischen Veranstaltungen ist verpflichtend ...

  • für die Schülerinnen und Schüler weiterführender allgemeinbildender Schulen mit bevorstehenden Terminen zum Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 oder des Mittleren Schulabschlusses."

Dass betrifft also unseren 10. Jahrgang komplett!

Wichtig dazu: 

"Sofern Schülerinnen und Schüler in Bezug auf das Corona-Virus (COVID-19) relevante Vorerkrankungen ( siehe hierzu III.) haben, entscheiden die Eltern - gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte."

Vorgehensweise:

In diesem Fall benachrichtigen Sie als Eltern bitte bis Dienstag, 12 Uhr mit einem persönlichen Anruf im Sekretariat ( 05248-7675 von 8 - 13 Uhr) die Schule und teilen uns mit, wenn eine solche Vorerkrankung vorliegt. Die Art der Erkrankung müssen Sie nicht nennen. Ihr Kind wird weiter im Homeschooling mit Lernangeboten versorgt und die noch anstehenden Klassenarbeiten ebenfalls schreiben müssen. Dazu werden diese Betroffenen dann aber noch persönlich informiert.

zu III. ( siehe Schulmail vom 18.04.20 unter www.bildungsportal.nrw.de):

Insbesondere bei nachfolgenden Vorerkrankungen besteht ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Corona-Virus:

  • Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. Coronare Herzerkrankungen, Bluthochdruck)
  • Erkrankungen der Lunge ( z.B. COPD, Asthma bronchiale)
  • Chronische Lebererkrankungen
  • Onkologische Erkrankungen
  • Diabetis mellitus
  • Geschwächtes Immunsystem ( z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßiges  Einnehmen von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison).

Ausdrücklich weisen wir für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs auf Folgendes hin:

Es ist zwingend erforderlich zum Schutz aller Beteiligten, dass

  • die Husten- und Niess- Etikette, die Händehygiene und die Abstandsregel ( 1,5 m) beachtet werden.
  • keine Bedarfsgegenstände wie Gläser, Flaschen zum Trinken, Löffel etc. gemeinsam genutzt werden. Das bedeutet, dass sich ihr Kind komplett selbst verpflegen muss! 
  • Personen, die Sympthome einer möglichen Erkrankung aufweisen, zum Unterricht nicht zugelassen oder vom Unterricht im Laufe des Tages ausgeschlossen werden müssen. Die Entscheidung trifft die Schulleitung. Bitte richten Sie ein, dass Ihr Kind Sie in so einem Fall erreichen kann - dies darf dann auch ausnahmsweise mit dem eigenen Handy in Anwesenheit einer Lehrkraft geschehen.
  • wir empfehlen dringend, den MundNasenSchutz mit Betreten des Schulgebäudes zu tragen. Dabei ist es uns wichtig, dass wir möglichst den/die  Anderen schützen - und damit eben auch uns selbst. Sollten wir dieses Ziel kollektiv freiwillig nicht erreichen und wenn die gebotene Abstandswahrung nicht eingehalten werden kann, dann kann durchaus die Anordnung einer Maskenpflicht durch die Schulleitung erfolgen.

Wir werden uns organisatorisch so gut wie möglich für unser Zusammenkommen ab Donnerstag vorbereiten und freuen uns -  trotz aller Regeln und des Abstands im Miteinander - sehr auf euch! Aber, liebe Zehntklässler/innen, wir brauchen auch euer aktives Mitwirken, damit es uns allen emotional und körperlich gut gehen kann in den kommenden Wochen. Denn das muss unser wichtigstes Ziel sein! Wir werden Sie und euch auch weiterhin möglichst aktuell über Neuigkeiten und Details informieren und stehen selbstverständlich morgens über das Büro oder per Mail mit Nachname@gemeinschaftsschule-Langenberg.de zur Verfügung.

Herzliche Grüße - bleiben Sie, bleibt ihr gesund!

Anette Drescher

Schulleiterin

 

Information der Schulleitung vom 17.04.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nun sind die Osterferien auch schon vorüber und wir nehmen gemeinsam die schulische Arbeit wieder auf. Den neuen Leitfaden haben alle sicherlich zur Kenntnis genommen und er wird uns gemeinsam eine wertvolle Orientierung in den kommenden Wochen bieten. 

Das Ministerium hat gestern per Rundmail neue Informationen geschickt ( www.bildungsportal.nrw.de), auf deren wesentliche Punkte ich eingehen möchte: 

  1. Die Zehntklässler dürfen ab Donnerstag, den 23. April wieder in die Schule. Wir freuen uns sehr auf euch und haben bereits die notwendigen Vorkehrungen getroffen. Es findet sich ein Elternbrief an die Jahrgangsstufe 10 (direkt unter diesem Text) mit den wichtigsten Informationen zum Schulstart.
  2. Die Vorbereitungen in der Schule und mit dem Schulträger laufen auf Hochtouren und wir sind sehr zuversichtlich, die notwendigen und strengen Vorgaben zur Hygiene und Sicherheit einhalten zu können. Ja - wir haben sogar genug MundNasenSchutz (MNS) für Schüler und Lehrer organisieren können und danken dafür unserer Bürgermeisterin für ihre Unterstützung. Gerne kann aber auch ein eigener MNS mitgebracht werden - Hauptsache alle machen mit und wir schützen uns gegenseitig! 
  3. Auf die Zentralen Abschlussprüfungen (ZP10) wird verzichtet. An die Stelle tritt eine durch die Lehrkräfte erstellte Klassenarbeit. Diese orientiert sich an den inhaltlichen Vorgaben für die ZP10, nimmt aber auf den tatsächlich erteilten Unterricht Bezug. Das wird uns gelingen! 
  4. Die Nutzung der Notbetreuung wird auf weitere Berufsgruppen ausgeweitet. Wenn Sie Bedarf haben, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat (05248-7675) oder an drescher@gemeinschaftsschule-Langenberg.de

Ab Montag erreichen Sie und erreicht ihr auch wieder unseren Schulsozialarbeiter (Holstegge@gemeinschaftsschule-Langenberg.de) in der Schule (05248-7675) für die kleinen und großen Sorgen. 

Herzliche Grüße mit besten Wünschen für die Gesundheit! 

Anette Drescher

Schulleiterin

Information der Schulleitung vom 17.04.2020 für die Jahrgangstufe 10

Liebe Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am Donnerstag, den 23.04.20 dürfen wir euch wieder in der ZSL begrüßen. Darauf freuen wir uns.

Damit ihr euch darauf vorbereiten könnt, hier die Rahmenbedingungen dafür:

Wir begrüßen euch um 9.00 Uhr, wobei jede Klasse einen anderen Eingang benutzen wird. Zudem werden die jeweiligen Klassen in 3 Klassengruppen aufgeteilt, so dass in einem Raum max. 8 Schülerinnen und Schüler sitzen. Der Raumplan mit den noch notwendigen Verhaltens- und Hygieneregeln wird euch am Mittwoch über die schulcloud zur Verfügung gestellt. Bitte lest ihn durch.

Ihr werdet 3 x 60 Minuten Unterricht haben; dazwischen eine Pause von 15 Minuten. Die Pausenbereiche werden von den anderen Klassen getrennt sein. Da der Kiosk nicht geöffnet ist, müsst ihr eure Verpflegung und die Getränke selbst mitbringen. Das Ende des Schultages ist um 12.30 Uhr.

Es ist uns mit dem Schulträger gemeinsam gelungen eine ausreichende Anzahl von wiederverwendbaren Mund-Nasenschutz (Stoffmasken) zur Verfügung zu stellen. Dafür benötigen wir einen kleinen Obolus von 3,- Euro, der am Donnerstag mitzubringen ist. Den Rest übernimmt der Förderverein; eine Pflegeanleitung liegt bei.Wissenschaftler sagen dazu, dass eine Ansteckungsgefahr deutlich verringert wird. Deshalb gehen wir davon aus, dass sich alle Beteiligten selbst verpflichten diesen MNS zu tragen. Gerne kann Ihr Kind aber auch einen persönlichen MSN benutzen.

Am Donnerstag und Freitag werdet ihr euch v.a. inhaltlich mit den Fächern D, E und M befassen, aber bringt auch die Materialien für die anderen Fächer mit.

Die Grundlage für die Aufgaben wird ein Arbeitsplan sein. Für diesen gelten folgende Absprachen:

Aufgabengestaltung

  • Alle Arbeitspläne bzw. Aufgabenstellungen enthalten ein Fundamentum (Pflichtaufgaben) und ein Addtium (Wahlaufgaben).
  • Alle Arbeitspläne bzw. Aufgabenstellungen enthalten mindestens zwei Kompetenzstufen.

Fächeranzahl

  • Alle Kernfächer (D, E, M, WPI) erstellen weiterhin Aufgaben – sie sind das Fundamentum, d.h., diese Aufgaben müsst ihr bearbeiten. Die Aufgaben der Nebenfächer sind für euch das Additum (Wahlaufgaben), aus ihnen könnt ihr unbegrenzt Aufgaben wählen. Uns ist wichtig, dass ihr euch weiterhin anstrengt und dieses Angebot auch nutzt.

Aufgabenerhalt und Aufgabenaustausch

  • Ihr erhaltet am Mittwoch, 22.04.20 bis 9.15 Uhr von eurer Klassenleitung über die schul.cloud eine Vorlage für den Arbeitsplan. Dies ist eine Übersicht, die euch bei eurem Arbeiten helfen wird, einen guten Überblick zu behalten.
  • Der Arbeitsplan ist gültig für den Zeitraum bis zum 30.04.20.
  • Die Aufgaben für den Arbeitsplan senden euch eure FachlehrerInnen ebenfalls am Mittwoch zu. Wenn ihr sie nicht öffnen bzw. herunterladen könnt, so meldet euch sofort bei ihnen.
  • Ihr bearbeitet die Aufgaben der Fächer – denkt daran, dass ihr euch eure Zeit hierbei einteilt – der Arbeitsplan hilft euch dabei.
  • Bei Fragen oder Schwierigkeiten meldet euch immer – alle Kolleginnen und Kollegen helfen euch gerne!
  • Den Arbeitsplan füllt ihr aus und legt ihn euren Eltern bzw. Erziehungsberechtigten zur Kenntnisnahme am Wochenende vor; er ersetzt das MSB.
  • Jeden Montag zeigt ihr ihn der Klassenleitung vor.
  • Bis zum Erhalt des neuen Arbeitsplans am Mittwoch bearbeitet ihr die noch vorliegenden Aufgaben.

Erste Informationen zur Durchführung der ZP:

In diesem Schuljahr wird es statt der ZP eine Klassenarbeit geben, die höher gewichtet wird. Diese bereiten die FachlehrerInnen vor und behandeln die Inhalte des bisherigen Schuljahres. Wir planen als Klassenarbeitstermine die schon bekannten Termine der ZP.

Abschließend eine Bitte an Sie als Erziehungsberechtigte: Bitte teilen Sie uns bis Montag, 12.00 Uhr mit, ob Sie zwingend eine Busbeförderung benötigen.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Wim Holtmann, Abteilungsleiter II

 

Information der Schulleitung vom 16.04.2020 für die Jahrgänge 5. bis 9.

So arbeiten wir zukünftig weiter Zuhause!“ – Leitfaden

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

ein „Vorwort“ …

 

Im folgenden Leitfaden wende ich mich an euch, liebe Schülerinnen und Schüler.

 

Sie, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte binde ich in diesen Informationsfluss mit ein, weil die Zusammenarbeit mit Ihnen in dieser Zeit in diesem Zusammenhang von größter Wichtigkeit ist. Ich weiß um die für Sie sicherlich häufig belastende und herausfordernde Situation und bedanke mich herzlich an dieser Stelle für Ihre Unterstützung.

Sollten Sie Rückfragen oder Anmerkungen haben, freue ich mich, wenn Sie mir schreiben; Sie erreichen mich unter meiner Mailanschrift kaptain@gemeinschaftsschule-langenberg.de. Vielen Dank.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, in den drei Wochen des durchgeführten „Lernens Zuhause“ (Homeschooling) habt ihr alle zahlreiche Erfahrungen sammeln können.

An dieser Stelle möchte ich euch stellvertretend für das Kollegium der Konrad-Zuse-Schule zurückmelden, dass viele von euch hierbei sehr verantwortungsvoll vorgegangen sind und fleißig gearbeitet haben – das hat uns beeindruckt!


Anhänge



200314_Anschreiben_Schulen_Notbetreuung_Anlage (pdf):
352,48 KB



Bedarfsanmeldung_Schule (1) (odt):
16,94 KB



Bedarfsanmeldung_Schule (pdf):
65,96 KB



Info fuer Eltern (LEIS NRW) (pdf):
680,46 KB




geschrieben von Cosack am 01.09.2020