Konrad-Zuse-Schule


Schulsozialarbeit & Beratungsbüro

sozialarbeit.jpg

Schulsozialpädagoge Peter Holstegge (li.) hat stets ein offenes Ohr für eure und ihre Anliegen.                                                                       Foto: ZSL

Schulsozialarbeit ist...

...professionell durchgeführte soziale Arbeit in der Schule mit den Menschen, die dort lernen und arbeiten.

Die Hilfen und Unterstützungsangebote richten sich an die SchülerInnen, Eltern/ Erziehungsberechtigte sowie an LehrerInnen.

Alle Angebote können kostenlos, freiwillig und wenn gewünscht, anonym in Anspruch genommen werden.

 

Die Prinzipien der Schulsozialarbeit:

  • Die Beratung ist freiwillig, neutral, lösungsorientiert, nach Wunsch und Absprache auch anonym.
  • Die Gespräche sind vertraulich.
  • Schulsozialarbeit ist akzeptierend, wertschätzend und respektvoll.
  • Die Beratung erfolgt ressourcenorientiert und zielt auf die Stärkung und Erweiterung der vorhandenen Kompetenzen.

 

Wir bieten eine gemeinsame Suche nach Lösungen.

Für Schülerinnen und Schüler:

  • Einzel- oder Gruppengespräche zu allen persönlichen, schulischen oder familiären Themen
  • Konfliktklärung
  • Orientierung und Lebensplanung
  • Projekte
  • Sozialtraining (Einzel- oder Gruppentraining)
  • Hilfen bei Schulmüdigkeit und Schulverweigerung
  • Hilfestellung für das Leben in zwei Kulturen
  • Angebote zur schulischen Leistungssteigerung

Für Eltern / Erziehungsberechtigte:

  • Gespräche, Beratung und Hausbesuche
  • Vermittlung von Netzwerkpartnern
  • Informationsveranstaltungen
  • Unterstützung bei Antragstellungen
  • Begleitung zu Behördengängen

Für Lehrerinnen und Lehrer:

  • Kollegiale Fallberatung
  • Bei Bedarf Teilnahme an Elternabenden, Konferenzen, Teamsitzungen
  • Hospitation und Reflexion
  • Vermittlung von Netzwerkpartnern

 

Beratungsbüro

Schulsozialarbeit und Beratungen

Die Schulsozialarbeit und Beratung arbeiten an der ZSL eng zusammen. Einige Aufgabenbereiche überschneiden sich, so dass eine freie Wahl des Ansprechpartners besteht.

Beratung an der Zuse-Schule-Langenberg (ZSL)

Die Beratung an der ZSL ist grundsätzlich freiwillig und jeder darf das Beratungsangebot wahrnehmen. Die Ausrichtung der Beratung ist die Lösungsorientierung aus der/dem zu Beratenden heraus. Sie findet annehmend, wertschätzend und ausschließlich begleitend und vertraulich in einem geschützten Raum sowie urteilsfrei statt.

Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler, für Eltern und Erziehungsberechtigte, für Lehrerinnen und Lehrer und andere:

Das Beratungsangebot richtet sich an alle am Schulleben beteiligten Personen.

Angebote für Schülerinnen und Schüler sind gemeinsame, ziel- und lösungsorientierte Gespräche, die auch Praxisübungen beinhalten können. Inhalt der Beratung können Lern-, Arbeits- oder Verhaltensprobleme, Prüfungsangst, die Förderung besonderer Begabungen, etc. sein.

Dieses Beratungsangebot gilt ebenso für Eltern, die Fragen oder Sorgen haben. Auch das Vermitteln von externen Netzwerkpartnern bieten wir an.

Eine kollegiale Beratung für Lehrerinnen und Lehrer ist möglich zur Vorbeugung und Bewältigung von Lern- und Verhaltensproblemen sowie darin begründeten Konflikten in der Schule. Dies kann sich auf einzelne Schülerinnen/Schülern, auf gesamte Klassen oder auf die Zusammenarbeit mit Kolleginnen/Kollegen beziehen.

Wichtiges auf einen Blick

  • Unsere Gespräche sind immer streng vertraulich.
  • Du kommst nur freiwillig zur Beratung.
  • Die Beratung kannst du jederzeit wieder beenden.
  • Gemeinsam suchen wir nach Lösungen.
  • Das Ziel ist es, dir „Hilfe zur Selbsthilfe“ anzubieten und dir eine Auswahl an Werkzeugen für deinen „Werkzeugkoffer“ zur Verfügung zu stellen. Du entscheidest was Du für Dich nutzen möchtest und kannst.

Wie erreicht man mich?

  • Sprich mich in der Schule an, in Pausen oder im Unterricht.
  • Sage deinen Lehrern, dass du einen Termin mit mir haben möchtest und sie leiten dein Anliegen an mich weiter.
  • Schreibe mich über die Schulcloud an.
  • Schreiben Sie mir eine Mail.

 

 

Peter Holstegge

Schulsozialpädagoge

Peter Holstegge

Kontakt:

Telefon:
05248 - 82 33 72

E-Mail:
peter.holstegge@zsl.nrw.schule

 

Denise Grella

Beratungsbüro:

Denise Grella

E-Mail:

denise.grella@zsl.nrw.schule